Jetzt in den Ferien entschwinden viele in die Ferne, um dort ihre Urlaubstage zu genießen. Doch das Gute liegt so nah. Was kann es schöneres geben, als in der traumhaften Region um Rosenheim einmal mit dem Heißluftballon durchzustarten und das besondere Fleckchen Erde aus der Vogelperspektive zu bestaunen. Überraschende Momente, wirken in der Abendstunde auf das Gemüt. Bilderbuchreif präsentiert sich der Simssee bei untergehender Sonne und auch der Chiemsee schlummert gemächlich wenn der Tag zur Neige geht. „Auf, auf und davon“, bei einer Ballonfahrt mit dem Aschauer Jens Endler, wo Körper und Geist wieder in Einklang gebracht werden. Eines ist dabei auch ganz klar: Umso höher man über dem Alltag schwebt, desto kleiner werden die Probleme.

Bericht und Foto: Herbert Reiter

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!