Tourismus

Auf den Spuren der Wittelsbacher Prinzessinnen

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Diesem dramatischen, aber meist unbekannten Stück Aschauer Heimatgeschichte gehen noch einmal Freitag, 09. November 2018 der BR-Journalist Christoph Thoma und Historikerin Martina Stoib bei einem leichten Abendrundgang durch Vorder- und Hintergschwendt auf die Spur. Mit Zitaten aus dem persönlichen Tagebuch der Prinzessin Wiltrud und den Erinnerungen der Gschwendtner Bauern werden die letzten Stationen der einschneidenden Geschehnisse für die drei jungen Frauen nach 100 Jahren an den Originalschauplätzen wieder lebendig. Der Spaziergang endet mit der gemeinsamen Einkehr in die Gschwendtner Stub´n. Treffpunkt und Start ist um 17 Uhr am Parkplatz Gschwendtner Stub´n. Keine Anmeldung. Weitere Info bei der Tourist Info Aschau i.Ch., Tel. 08052-90490.

Preis: 8,00 € Teilnahme/Person.

Bericht und Foto:  Herbert Reiter

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.