Es war schon eine gute Tradition geworden, dass der Festring München e. V. acht Tage vor Wiesnbeginn ein Festkonzert in St. Paul veranstaltete. Knapp 10 Jahre ging der Festring damit ganz bewusst den Weg des Innehaltens vor dem großen Münchner Volksfest, um eine Stunde höchster Musikalität zu erleben. Jeder Ton, der erklang, ließ bayerische Heimat, bayerisches Empfinden und die Ausdruckskraft bayerisch / alpenländischer Musik empfindbar und hörbar werden. Coronabedingt gab es im letzten Jahr kein Oktoberfest, keinen Trachten- und Schützenzug und auch kein Festkonzert. Auch 2021 gibt es kein Oktoberfest. Doch das Festkonzert mit Hans Berger konnte in diesem Jahr an dem Tag stattfinden, an dem eigentlich der Festzug stattgefunden hätte.

„Alpenländischer Erntedank“ mit Hans Berger in München. Es sang die bayerisch-tirolerische Chorgemeinschaft MONTINI-CHOR mit Dreigesängen und dem Großen Ensemble Hans Berger unter dessen Leitung.

So lud der Festring München zu einem Alpenländischen Erntedank in der Alten Kongresshalle im Bavariapark ein. Unter der Schirmherrschaft und im Beisein von Petra Reiter, der Gattin des Münchner Oberbürgermeisters  und Josef Mederer, dem Bezirkstagspräsidenten, sang die bayerisch-tirolerische Chorgemeinschaft MONTINI-CHOR mit Dreigesängen und dem Großen Ensemble Hans Berger unter dessen Leitung. Das Publikum war begeistert, nach so langer coronabedingter Pause wieder ein Konzert in großer Besetzung mit Hans Berger hören zu dürfen und dankte es mit stehenden Ovationen. Mit dabei waren auch der Präsident vom Festring Karl-Heinz Knoll, der Vorsitzender vom Bayernbund Sebastian Friesinger, Herr und Frau Brüggen von der Augustinerbrauerei, Wiggerl Hagn und Toni Winklhofer. Der bayerische Trachtenverband schickte seine Fahnenabordnungen. Liebevoll organisiert wurde die Veranstaltung von Josef M. Redl.
Der Reinerlös dieses Konzertes kommt den Corona-Geschädigten über die Stiftung München zugute. Möglich wurde dieses Konzert durch die Rosner & Seidl Stiftung, die Edith-Haberland-Wagner-Stiftung, der Augustiner-Brauerei, dem Bayerischen Rundfunk und vielen weiteren Unterstützern.

„Alpenländischer Erntedank“ mit Hans Berger in München. Es sang die bayerisch-tirolerische Chorgemeinschaft MONTINI-CHOR mit Dreigesängen und dem Großen Ensemble Hans Berger unter dessen Leitung.

Hans Berger, daheim in Oberaudorf, hat sich einen Namen gemacht als Kirchenmusiker, als virtuoser Zitherspieler und als Interpret, Komponist und Arrangeur im Bereich der „klassischen Volksmusik“. Das Sammelwerk des sogenannten Müllner Peter von Sachrang, eines dörflichen Universalgenies aus dem frühen 19. Jahrhundert hat er intensiv erforscht und maßgeblich wiederbelebt. Konzerte, CD-Produktionen, Rundfunk und Fernsehsendungen ziehen sich wie ein roter Faden durch sein Musikantenleben. Das Ensemble Hans Berger und der Montini-Chor in den diversen Besetzungen zählen zu den profiliertesten Gruppen der traditionellen alpenländischen Volksmusik. Das Ensemble Hans Berger wurde 2008 beim „Tag der Volksmusik“ in Wildbad Kreuth mit dem Kulturpreis der Hans-Seidel-Stiftung ausgezeichnet. Die Bayerische Volksstiftung verlieh Herrn Hans Berger aus Oberaudorf den Preis der Bayerischen Volksstiftung 2019.

Ehrungen, die Hans Berger erhalten hat:

CDs, Notenhefte und Liederbüchl von Hans Berger können Sie direkt auf seiner Webseite bestellen (zum Shop). Eine Auswahl von Zither- und Orgelaufnahmen, veröffentlicht von Hans Berger finden Sie hier und auf seinem eigenen YouTube-Kanal hier.

Fotos: Rainer Nitzsche



Über den Autor

Rainer Nitzsche

Als Webseiten-Entwickler bin ich für die Gestaltung und den technischen Betrieb dieser Plattform verantwortlich und versuche, die Seite ständig aktuell und zeitgemäß zu halten.

Als Reportage-Fotograf möchte ich mit wenigen Bildern wiedergeben, was als geschriebener Text vielleicht Bände füllen würde. Es geht um Ereignisberichte in Bildern. Es gilt, schrittweise und in den richtigen Momenten Entwicklung und Ablauf von Ereignissen festzuhalten, die schließlich in einem Höhepunkt gipfeln. Das bedeutet, meine Fotografien sind sehr oft weniger formell und zeigen den Charakter der Menschen eher in einer pose-freien, authentischen Weise, die nicht inszeniert ist.
Mehr Fotos finden Sie auch auf meiner Webseite unter www.rainernitzsche.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!