Kultur

Akutelle Informationen vom Kulturförderverein Prien

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Liebe Kunstfreunde, liebe Mitglieder des Kulturfördervereins, sehr geehrte Damen und Herren,

wie hoffen, dass Sie und Ihre Angehörigen die bisherige Corona-Zeit gut und vor allem gesund überstanden haben und sich über die allmählichen Lockerungen der Corona-Beschränkungen freuen können.

Unsere Galerie im Alten Rathaus ist nun, ebenso wie das Kronasthaus und das Heimatmuseum, wieder geöffnet. Die bisherige Ausstellung Künstlerfreunde in der Galerie wird bis auf Weiteres fortgesetzt. Die Ausstellung wurde jedoch aktualisiert, verkaufte Objekte wurden durch andere ersetzt. Es lohnt sich also für jeden von uns, der Galerie wieder einen Besuch abzustatten, zumal die gegenwärtige Ausstellung einen Glücksfall für uns darstellt, die Gäste und, wie wir alle hoffen, auch Einheimische anziehen wird, haben doch die Künstlerfreunde Marianne Lüdicke, Konrad Huber und Lenz Hamberger unsere Künstlerlandschaft Chiemsee seit 1945 in besonderer Weise geprägt.

Da für uns nach wie vor die gesundheitlichen Aspekte im Vordergrund stehen, scheinen uns derzeit Vernissagen nicht tunlich – und jede der für heuer noch geplanten Ausstellungen hätte eine feierliche Eröffnung verdient! Das bedeutet, dass wir die Maxon-Ausstellung, die Ausstellung Gebhardt-Westerbuchberg, die Ausstellung der Akademieklasse Olaf Metzel und die große Jubiläumsausstellung 75 Jahre Kunstausstellung in Prien auf bessere Zeiten verschieben, wobei wir die letztere schon noch gerne, wenn möglich, im Jubiläumsjahr selbst beginnen möchten.

Für die traditionelle Sommerausstellung Künstlerlandschaft Chiemsee – Kunst im Chiemgau 2020 haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen: dies wird die erste online Ausstellung sein, die wir in Prien durchführen. Lassen Sie sich überraschen! Wir hoffen dabei auch auf viele weitere E- Mail-Adressen unserer Mitglieder.

Mehr als ein Ersatz für eine herkömmliche Sommerausstellung ist die “Kunstnacht“ 2020, die sich zu einer Kunstnacht to go, einer Kunstzeit, ausdehnen wird: Ab dem 12. Juni 2020 wird sich Prien in einen Kunstort ganz besonderer Art verwandeln; in Geschäften, Ladenlokalen, auf freien Plätzen und an ungewöhnlichen Orten wird uns Kunst auf Schritt und Tritt begegnen. Die Kunstzeit wird am Freitag, den 12. Juni 2020, um 17.00 Uhr am Wendelsteinplatz in Prien (im Freien) eröffnet.

Abschließend möchten wir noch zwei Veränderungen in Vorstand und Beirat unseres Kulturfördervereins bekannt geben: Stellvertretender Vorsitzender ist nunmehr kraft Amtes unser neuer Erster Bürgermeister; Herr Andreas Friedrich.
Als Beiratsmitglied wurde unser früherer Erster Bürgermeister, Herr Jürgen Seifert, berufen. Beiden Herren wünschen wir für ihre Tätigkeit im Interesse der Kunst viel Freude und Erfolg.

Mit herzlichen Grüßen und besten Wünschen für weitere Gesundheit.
Dr. Friedrich von Daumiller, 1. Vorsitzender

Foto: Prien Marketing GmbH – Galerie im Alten Rathaus

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!