Brauchtum

Volkstrauertag: Samerberger Ortsvereine bilden würdigen Rahmen

Der Volkstrauertag auf dem Samerberg stand heuer ganz im Zeichen der Ortsvereine. Mit ihren Fahnenabordnungen und einer Reihe von Mitgliedern nahmen sie am feierlichen Kirchenzug und am Gottesdienst in der Pfarrkirche Törwang teil. Diakon Günter Schmitzberger begrüßte die Initiative von Michael Irger vom Veteranenverein Törwang-Grainbach, der in diesem Jahr alle Ortsvereine zum gemeinsamen Jahrtag eingeladen hatte.
Der Volkstrauertag mahne nicht nur den Weltfrieden an, sondern zum Frieden in der Familie, in den Vereinen, in der Nachbarschaft und in der Dorfgemeinschaft, appellierte Diakon Schmitzberger an die Gottesdienstbesucher.
Er freue sich, wenn die Zusammenarbeit der Vereine auch künftig so gut funktioniere, so Schmitzberger weiter.
Im Anschluss gedachte man am Törwanger Kriegerdenkmal den Gefallenen und Vermissten der beiden Weltkriege. Zum Lied von „Guten Kameraden“ -angestimmt von der Musikkapelle Samerberg- senkten sich die Fahnen der Ortsvereine.

 

Über den Autor

Rainer Nitzsche

Als Webseiten-Entwickler bin ich für die Gestaltung und den technischen Betrieb dieser Plattform verantwortlich und versuche, die Seite ständig aktuell und zeitgemäß zu halten.

Als Reportage-Fotograf möchte ich mit wenigen Bildern wiedergeben, was als geschriebener Text vielleicht Bände füllen würde. Es geht um Ereignisberichte in Bildern. Es gilt, schrittweise und in den richtigen Momenten Entwicklung und Ablauf von Ereignissen festzuhalten, die schließlich in einem Höhepunkt gipfeln. Das bedeutet, meine Fotografien sind sehr oft weniger formell und zeigen den Charakter der Menschen eher in einer pose-freien, authentischen Weise, die nicht inszeniert ist.
Mehr Fotos finden Sie auch auf meiner Webseite unter www.rainernitzsche.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!