Landwirtschaft

Tier-Natur: Fressen und gefressen werden

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Von einem Tier-Schicksal in Bilderform kann Fotograf Gerhard Leitsmüller berichten. Er fasste seine Eindrücke zu diesem Bild wie folgt zusammen: „Ich erlebte soeben ein Drama, dass ich so noch nie gesehen habe. Die Katze transportierte einen grünen Grashüpfer von Garten auf den Balkon. Die schon seit geraumer Zeit sich in der Petersilie versteckte Wespe flog los und gerade zu auf den auf der Brüstung sitzenden Hüpfer. Als ich mit dem Fotoapparat zurückkam hätte sie ihn schon halb aufgefressen. Hernach schnappte sie sich einen kleinen Teil und flog damit davon. Schaurig, aber so ist nun mal das Leben. Fressen und gefressen werden.“

Fotos: Gerhard Leitsmüller, www.pixelmagier.com

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist und Leiter der Gäste-Information Samerberg bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten. Wer gegen Urheberrecht verstößt, macht sich strafbar.