Freizeit

Stressfreie Anfahrt: Die Wendelstein-Ringlinie

Ohne Stress und Stau kommen Wanderer und Erholungssuchende in diesem Jahr in die heimische Bergwelt. Denn Stadt und Landkreis Rosenheim haben das Angebot an öffentlichen Verkehrsverbindungen in den vergangenen Jahren ausgebaut. Wer sich mit den Fahrplänen auseinandersetzt, spart sich nicht nur die lästige Parkplatzsuche und Gebühren, sondern entdeckt auch neue Möglichkeiten, Kombinationen und Rundtouren.

Rund um den Wendelstein: Die Wendelstein-Ringlinie

Viermal täglich umrundet die Wendelstein-Ringlinie (RVO-Linie 9583) den 1.838 Meter hohen Aussichtsberg. Die Busse verbinden auf ihrem Weg die Landkreise Rosenheim und Miesbach. Unterwegs gibt es zahlreiche Ausflugs- und Besichtigungsmöglichkeiten, allen voran die Zahnradbahn und die Seilbahn zum Wendelstein. Daneben stehen das Jenbachtal bei Bad Feilnbach, der Wallfahrtsort Birkenstein, das Wasmeier-Museum in Schliersee, der Erlebnisberg Hocheck, die Tatzelwurm-Wasserfälle, die Tregler-Alm, das Sudelfeld und viele weitere Stationen im Fahrplan. Die Busse drehen täglich bis Allerheiligen ihre Runden. Bahnanschlüsse bestehen in Oberaudorf, Brannenburg, Bayrischzell, Fischbachau und Fischhausen-Neuhaus. Fahrplan und Tourenvorschläge gibt es unter www.wendelstein-ringlinie.de.

Text und Foto: Martin Aerzbäck – Zahlreiche Bus- und Bahnlinien erschließen die beliebtesten Wanderziele in der Region und ermöglichen so eine umweltfreundliche und stressfreie Anreise.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!