Sport & Freizeit

Starbulls: Daniel Artmann wird Vorsitzender des Wirtschaftsbeirats

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Übereinstimmend mit § 24 der Satzung des Starbulls Rosenheim e.V. bestellt der Verein Stadtrat Daniel Artmann und den aus Holzkirchen stammenden Rechtsanwalt Florian Hitzelberger als neue Mitglieder des Wirtschaftsbeirats. Die Wirtschaftsbeiräte amtieren auf die Dauer von 2 Jahren und haben laut Satzung die Aufgabe, den Vorstand in wichtigen Vereinsangelegenheiten zu beraten und zu unterstützen. Den Vorsitz des Beirats übernimmt Daniel Artmann. Mit dieser Maßnahme stellen die Vorstände Thaller, Gottwald und Hötzendorfer den Verein weiter auf breitere Schultern.

Vorstandsvorsitzender Thaller: „Auch wenn die Starbulls Rosenheim e.V. gerne mit dem Sportbund der achtziger Jahre verglichen werden, ähnelt die Führung unseres Vereins, der mittlerweile mehr als 2 Mio. Euro Umsatz pro Jahr erwirtschaftet, heute mehr an die Führung eines Wirtschaftsunternehmens. Das ist einerseits schade, weil ohne die ganzen ehrenamtlich Tätigen der Eissport in Rosenheim nach wie vor undenkbar wäre. Es eröffnet aber auch Chancen, weil zunehmend die Unternehmen der Rosenheimer Region bis in die benachbarten Landkreise auf die Professionalisierung aufmerksam werden und auch bereit sind, dafür Sponsorengelder zu geben. Wie wichtig auch die Verknüpfung in die Politik ist, zeigen die ersten Erfolge hinsichtlich der Sanierung unseres Eisstadions. Dieses Netzwerk wollen wir weiter vertiefen und freuen uns daher außerordentlich, mit Stadtrat Daniel Artmann einen Politiker mit Perspektive als Vorsitzenden des Wirtschaftsbeirats an unsere Seite zu bekommen. Dank seiner  Vernetzung in der Region und in die Kommunal- und die Landespolitik hinein  ist Daniel Artmann der ideale Vertreter  für die Unterstützung unserer künftigen Projekte.“

Daniel Artmann ergänzt: „Die Region Rosenheim hat alle Potenziale, um sich auch in einem extrem sportbegeisterten Umfeld mit vielen individuellen Spitzensportlern und auch zahlreichen Mannschaften von nationalem und internationalem Ruf als eigener starker Sportstandort zu behaupten. Die Starbulls Rosenheim mit ihrer großen Vergangenheit bieten  mit ihrer bundesweit beispielgebenden Nachwuchsarbeit eine ausbaufähige Zukunftsperspektive. Der Verein ist größter Zuschauermagnet Südostbayerns und hat unglaublich viel Potential. Ich möchte gerne dabei mitwirken, ihn für die Zukunft noch attraktiver und erfolgreicher zu machen. Dafür braucht der Nachwuchs des Vereins optimale Voraussetzungen, um auch in Zukunft zusammen mit den Profis die tragenden Säulen des Erfolgs zu sein. Sport verbindet und begeistert Menschen. Dazu möchte ich meinen Beitrag leisten.“

Sportvorstand Gottwald hatte am Rande einer gestrigen Veranstaltung bereits angemerkt, dass man einen „sehr interessanten Vorsitzenden für den Wirtschaftsbeirat gewinnen konnte“. In Bezug auf die so wichtige Nachwuchs- und Ehrenamtsarbeit des Vereins meinte er, dass jede Unterstützung in die Rosenheimer Wirtschaft und Gesellschaft hinein den Verein bereichert und ihn stabil und fit für die Zukunft macht. Mit den ersten Vorgesprächen hat der Wirtschaftsbeirat seine Arbeit bereits aufgenommen.

Text und Foto: Starbulls Rosenheim

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.