Sport & Freizeit

Nur noch ein Fussballwunder hilft Red Bull Salzburg gegen SSC Neapel

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

Am Donnerstag, 14. März um 18.55 Uhr in der Alpen-Arena in Salzburg: Europa-League-Spiel  Red Bull Salzburg: gegen SSC Neapel

Nach der unglücklichen 0:3 Niederlage in Neapel stehen die Roten Bullen im  Achtelfinal-Rückspiel in der ausverkauften Alpen-Arena vor dem Aus. Trainer Marco Rose glaubt zwar, daß seine Männer vor 30 000 Zuschauern, darunter vielen Italienern,  ihr wahres Gesicht zeigen werden. Aber die Chancen sind gering, denn unter Erfolgs-Trainer Carlo Ancelotti ist Neapel mit Stars wie Goalgetter Insigne zu einer echten Macht geworden. Außerdem fehlen den Roten Bullen mit den verletzten Pongracic und Junuzovic sowie dem gelbgesperrten Schlager drei wichtige Spieler.

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.