Gastronomie & Wirtschaft

Nur ein Schlag beim Bieranstich zum Aschauer Markt

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am vormittag hatten sie noch arge Zweifel, doch am Mittag entschieden sich Festwirt Werner Heinrichsberger und Vertriebsleiter Marco Steinacher von Auerbräu Rosenheim: „Wir packen es an!“. Damit trotzten sie dem vormittäglichen Dauerregen und bekamen recht, denn am Abend zur Bierprobe auf dem Hans-Clarin-Platz regnete es nur ganz leicht. Damit konnte auch der feierliche Festzug mit dem Brauereigespann, mit der Aschauer Musikkapelle, mit den Aschauer Gebirgsschützen, mit dem Pony-Gespann von Sebastian Ruhsamer und mit den Mitgliedern der örtlichen Feuerwehr den Weg vom Bahnhof zum Festzelt angetreten werden. Dort nahm Bürgermeister Peter Solnar mit nur einem einzigen gekonnten Schlägen das Anzapfen des ersten Fasses vor und zur eigenen Freude und zur Freude der vielen Aschauer und ihrer Gäste konnte er ausrufen: „Ozapft is!“. Darauf ließ die Blaskapelle den Bayerischen Defiliermarsch erklingen und alsdann spielten die Mauserwegerl-Musikanten im voll besetzten Festzelt auf.

Das weitere Programm sieht vor am heutigen Freitag ein Kabarett- und Liedermacher-Abend ab 19.30 Uhr (mit Vorverkauf), morgen, Samstag, 1. September um 16 Uhr Großes Preisschafkopfen (Erster Preis 300 Euro) und um 19.30 Uhr gemeinsamer Heimatabend der Trachtenvereine Niederaschau, Hohenaschau und Sachrang, am Marktsonntag, 2. September mit rund 125 Fieranten spielen ab 10.30 Uhr die Söllhubener Blasmusikanten und ab 14.30 Uhr die Chiemgauer Blaskapelle im Festzelt, am Montag, 3. September beginnt um 17 Uhr ein Tag der Betriebe, Vereine und Gäste mit dem traditionellen Kesselfleisch- und Giggerlessen, am Mittwoch, 5. September kommt ab 19.30 Uhr im Rahmen eines Bauerndogs des Bayerischen Bauernverbandes als Festrednerin die Bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber nach Aschau, am Freitag, 7. September gastiert die Zillertaler Kapelle „Ursprung-Buam“ ab 19.30 Uhr im Festzelt, am Samstag, 8. September beginnt der Jubiläums-Abend der Gebirgsschützen um 19.15 Uhr mit Grußworten, Ehrungen und mit der Musikkapelle Aschau, alsdann ab 20 Uhr spielen die Hallgrafen Musikanten und schließlich endet die Festwoche am Sonntag, 9. September mit dem Wiedergründungsfest der GSK Aschau mit Kirchenzug, Festgottesdienst im Kurpark und mit einem anschließenden Festzug.

Foto/s: Hötzelsperger – Eindrücke vom Bieranstich beim Aschauer Markt von links:

Markus Baumann und Marco Steinacher von Auerbräu Rosenheim, Bürgermeister Peter Solnar und Festwirt Werner Heinrichsberger mit Enkel Laurent

Weitere Informationen: www.aschau.de

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.