Leitartikel

Kreistag Rosenheim: Personelle Veränderungen

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Nach dem Tod von Kreisrat Josef Oberauer von der CSU im August dieses Jahres begann die gemeinsame Sitzung von Kreisausschuss und Kreistag gestern (13.10.21) im Kurhaus in Bad Aibling mit einer Schweigeminute. Wie Landrat Otto Lederer sagte, war Oberauer seit 2002 Bürgermeister in Nußdorf und seit 2014 Mitglied im Kreistag. Mit Sachverstand, Geradlinigkeit und Herzlichkeit habe er sich in all den Jahren eingebracht.

Nach dem Tod von Josef Oberauer rückt nun Matthias Schnetzer in der Liste für die CSU-Fraktion im Kreistag für die Legislaturperiode 2020 – 2026 nach. Bei der Kommunalwahl 2020 hatte er in der Listennachfolge die meisten gültigen Stimmen auf der Bewerberliste des Wahlvorschlages der CSU auf sich vereinen können. Sowohl Kreisausschuss als auch Kreistag stimmten dem zu. Im Anschluss legte Matthias Schnetzer den Eid ab. Aufgrund des Todes von Sepp Oberauer und des Austrittes der Kreisrätin Michaela Eglseer aus der AfD und der AfD-Kreistagsfraktion mussten auch einige Ausschusspositionen bei der AfD-Fraktion und der CSU-Fraktion neu besetzt werden. Personelle Veränderungen ergeben sich damit für den Kreisausschuss, den Ausschuss für Kultur, Tourismus und Wirtschaft, den Ausschuss für Schulen und Sport, den Ausschuss für Umweltangelegenheiten, Landwirtschaft, räumliche Entwicklung, Natur- und Klimaschutz sowie Mobilität, den Rechnungsprüfungsausschuss und den Jugendhilfeausschuss.   Neu im Kreisausschuss sitzt für die CSU Stefan Lederwascher, Josef Paul ist 1. Stellvertreter. In der AfD-Fraktion rückt Andreas Winhart als 2. Stellvertreter im Kreisausschuss nach. Im Ausschuss für Kultur, Tourismus und Wirtschaft rückt Matthias Schnetzer für die CSU als 2. Stellvertreter nach. Für die AfD wird Franz Bergmüller zukünftig im Ausschuss sitzen, Andreas Winhart und Christian Demmel werden ihn bei Abwesenheit vertreten. Josef Paul von der CSU wird ab sofort den Platz im Ausschuss für Schulen und Sport einnehmen. Für die AfD rücken Andreas Winhart als 1. Stellvertreter und Franz Bergmüller als 2. Stellvertreter nach. Im Ausschuss für Umweltangelegenheiten, Landwirtschaft, räumliche Entwicklung, Natur- und Klimaschutz sowie Mobilität rücken Matthias Schnetzer für die CSU und Franz Bergmüller für die AfD jeweils als 2. Stellvertreter nach. Beim Rechnungsprüfungsausschuss übernimmt Georg Weigl von der CSU den Posten des 2. Stellvertreters. Beim Jugendhilfeausschuss ist Hubert Wildgruber neuer 2. Stellvertreter für die CSU-Fraktion. Eine personelle Änderung gibt es auch bei den Verbandsräten für den Zweckverband Abfallverwertung Südostbayern. Matthias Schnetzer von der CSU wurde zum Stellvertreter von Parteikollegen Paul Unterseher bestellt. Aufgrund einer personellen Veränderung bei der Polizei wird außerdem zukünftig Nadine Dechant für Rebecca Speckbacher als beratendes Mitglied und Vertreterin der Polizei im Jugendhilfeausschuss sitzen.

Bericht und Foto: Landratsamt Rosenheim – Landrat Otto Lederer (li.) vereidigt den neuen Kreisrat Matthias Schnetzer

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!