Landwirtschaft

Informationen zum Kirchweih in Glentleiten

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Eines der traditionsreichsten Feste Oberbayerns wird am 21. und 22. Oktober im Freilichtmuseum Glentleiten gefeiert: die Allerweltskirchweih! Am dritten Sonntag im Oktober vergnügte man sich einst auf dem Land bei Gänsebraten, Kirtatanz und Kirtahutschn. Die Glentleiten lässt diese Traditionen wieder aufleben mit allerlei Vergnügungen sowie einem großen Kirchweihmarkt und Tanz am Sonntag.

Kirchweihvergnügungen:

Bereits ab 9.00 Uhr kann man sich als Besucher des Museums bei über 30 Marktteilnehmern mit regionalen und handgefertigten Produkten auf dem Kirtamarkt eindecken. Im Jackl-Stadel aus Steinhart (Lkr. Rosenheim) lädt das Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern ab 14.00 Uhr zum Kirtatanz und zum Singen für Groß und Klein. Im Hoderer-Hof aus Kochel (Lkr. Bad Tölz-Wolfratshausen) gibt es ein luftig-lustiges Vergnügen, wenn man sich auf die Kirtahutschn begibt, auf der historischen Kegelbahn werden die Kugeln geschoben, es winken Preise für die besten Kegler. Außerdem kann man an einem Wurfstand sein Glück versuchen, und selbstverständlich ist auch kulinarisch einiges geboten – vom Gänsebraten über frisch gebackene Auszogne und Bavesen bis zum Lebkuchenherz.

Weiteres Programm:

Neben den Kirchweih-Vergnügungen zeigen im Freilichtmuseum auch mehrere Handwerker, wie früher am mechanischen Webstuhl Fleckerlteppiche entstanden sind, wie man Lederhosen flickt und Körbe flechtet, mit welchen Werkzeugen einst geschreinert und gedrechselt wurde und wie auf der mit dem Fuß betriebenen Scheibe in der Töpferei traditionelle Keramikformen gedreht werden. Kinder können ausprobieren, wie man Schafwolle mit der Handspindel verspinnt oder zu Filz verarbeitet. Außerdem gibt es eine offene Bastelwerkstatt.

Programm am Montag:

Auch am Montag, den 22. Oktober, wird Kirchweih gefeiert – die Kegelbahn ist in Betrieb, auf der Kirtahutschn darf geschaukelt werden, Musik erklingt, Schmalzgebackenes und Gänsebraten stehen ebenfalls auf der Speisekarte. Weberin und Spinnerin zeigen darüber hinaus ihre Handwerke.

Das Freilichtmuseum Glentleiten ist an beiden Veranstaltungstagen von 9.00 bis 18.00 Uhr geöffnet.

Text und Foto: Bezirk Oberbayern – Archiv Glentleiten

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.