Sport & Freizeit

Keine Punkte für den WSV Samerberg gegen Bergen

Die SamerKicker verlieren das erste Punktspiel der neuen Saison gegen den TSV Bergen – Fussball verdient mit 1:2. Christian Winkler schiesst sein Team schon in der 15. Minute in Führung. Einen Schuss aus 16 Metern kann Torwart Langner noch parieren, den Abpraller verwertet Winkler humorlos. Samerberg von der ersten Minute an zu schläfrig und langsam. Bergen hingegen mit viel Dynamik und Offensivkraft. In den ersten 45 Minuten allerdings ohne Ausbeute, zu viele Chance lassen die Gäste liegen. Samerberg kann sich glücklich schätzen nicht schon zum Pausentee 4:0 zurück zu liegen.
In der 2. Halbzeit wurde es aus Samer Sicht ein wenig besser. Die Leichtigkeit aus den Testspielen war aber nicht zu sehen. So musste während einer Samerberger Drangphase ein Standard herhalten um den glücklichen Ausgleich zu erzielen. Florian Osterhammer trifft aus gut 20 Metern unhaltbar ins Torwarteck. Nun war Samerberg am Drücker, Florian Rieder und Manuel Pavlovic scheitern sehenswert am starken Mathias Granget.
Doch die Phase hielt nicht lang, nach einer Ecke wird der WSV ausgekontert und kann einen langen Ball nicht kontrollieren. Maximilian Schustek nutzt dies um sein Team erneut in Führung zu bringen.
Samerberg versuchte nun alles um den Ausgleich zu erzielen, zu nennenswerten Chancen kam es aber aufgrund der kompakten defensiven Leistung der Gäste nicht.
Am kommenden Freitag gastieren die SamerKicker beim SC Schleching. Um die 3 Punkte von dort zu entführen bedarf es aber einer deutliche Leistungssteigerung. Vielleicht können die mitreisenden Fans (es gibt eigens einen Fan-Bus für das Spiel) den Unterschied machen. Anstoss ist um 18.30 Uhr.

Foto: Kapitän Riedl sichtlich enttäuscht ||Team F8
Beitrag: Nico Langner
Webseite der Samer Kicker
Samer Kicker auf Facebook

Über den Autor

Rainer Nitzsche

Rainer Nitzsche

Als Webseiten - Programmierer habe ich diese Internetpräsenz entwickelt und erstellt. Mit viel Sorgfalt wurde die Plattform durchdacht, optimiert, gefeilt und getunt. Bin auch für die kontinuierliche Betreuung und Pflege der Webseite verantwortlich und habe ein Auge auf die tägliche Aussendung unseres Newsletters.

Als Reportage-Fotograf möchte ich mit wenigen Bildern wiedergeben, was als geschriebener Text vielleicht Bände füllen würde. Es geht um Ereignisberichte in Bildern. Es gilt, schrittweise und in den richtigen Momenten Entwicklung und Ablauf von Ereignissen festzuhalten, die schließlich in einem Höhepunkt gipfeln. Das bedeutet, meine Fotografien sind sehr oft weniger formell und zeigen den Charakter der Menschen eher in einer pose-freien, authentischen Weise, die nicht inszeniert ist.
Mehr Fotos finden Sie auch auf meiner Webseite unter www.rainernitzsche.de

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.