Brauchtum

Josefitag am Wendelstein

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Am Montag, 19. März ist Josefitag. In katholisch geprägten Regionen wird der einst sogar gesetzliche Feiertag auch heutzutage noch fast wie ein solcher behandelt. So auch am Wendelstein (Kreis Rosenheim und Miesbach): Zur Erhaltung des Brauchtums gratuliert die Wendelsteinbahn allen Josefs und Josefinen auch heuer wieder mit einem besonderen Namenstaggeschenk und lässt sie am Montag, 19. März 2018 gratis mit der Zahnradbahn in Brannenburg oder der Seilbahn in Bayrischzell fahren. Sollte der Skibetrieb am 19. März möglich sein zahlen die wintersportelnden Seppen und Josefas für den Tagesskipass nur den Kinderpreis. Wendelsteinbahn-Geschäftsführer Florian Vogt ist gespannt, ob die schöne Tradition weiterhin so große Resonanz findet: „Mehrere 100 Josefs feiern regelmäßig ihren Namenstag am Wendelstein, gleich bei welchem Wetter. Viele nehmen sich extra dafür frei“, weiß Vogt. An den Kassen der Talstationen ist ein Personalausweis vorzulegen. Im Wendelsteinhaus und auf der Mitteralm sorgen Musikanten für Unterhaltung. Information unter Tel. +49 (0) 80 34/ 308-0 oder unter www.wendelsteinbahn.de

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Copyright Samerberger Nachrichten.