Landwirtschaft

JHV beim Bulldogverein Prien-Atzing

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

114 Mitglieder zählt derzeit der im Jahr 2001 gegründete Verein Bulldogfreunde Prien-Atzing und Umgebung. Seither wird er von Josef Bauer aus Bachham als Vorsitzender geführt. Wie dieser bei der Jahresversammlung im Gasthaus Stocker in Atzing informierte, will er im kommenden Jahr nach dann sechs Wahlperioden und 18 Jahren das Amt in jüngere Hände geben. Zuvor hielt der Gründungs-Vorsitzende noch einmal Rückschau und Ausblick zu den Vereinsaktivitäten im abgelaufenen Jahr.

Das größte Ereignis war im vergangenen Jahr das eigene Bulldogtreffen, das erstmals in Arbing bei der Familie Jell und auf dessen Hof-Gelände durchgeführt wurde. „Dank der Familie Jell und dank Eures großartigen Mithelfens war der Festtag mit rund 250 mehr oder weniger alten Traktoren und landwirtschaftlichen Gerätschaften ein riesiger Erfolg, es war mehr als ein Bulldogtreffen, sondern eher ein großes Hoffest“, so Josef Bauer, dem sein Stellvertreter Lothar Leuthold für die Gesamt-Koordination der Groß-Veranstaltung dankte. Schriftführerin Christine Perl erinnerte in ihrem Bericht an gemeinsame Ausfahrten nach Söllhuben, Höslwang, Übersee, Neubeuern und Amerang. „Wir sind gut, könnten aber noch besser werden, unter anderem weil es noch einige ganz alte Traktoren gibt, die bei uns noch nicht an den Ausfahrten teilnehmen“ – diese Anregung aus den Reihen der Mitglieder nahm Vorstand Josef Bauer zum Anlass, für die erste Ausfahrt im kommenden Jahr am 2. Juni nach Aschau i. Chiemgau alle Mitglieder und Bulldogbesitzer jetzt schon einzuladen. Eine weitere Anregung galt der Wiederholung einer großen Ausflugsfahrt auf den Großglockner. „Wenn genug Interesse da ist, dann wollen wir dieses Vorhaben bei unserem nächsten Stammtisch am Montag, 14. Januar ab 19.30 Uhr im Gasthaus Stocker beraten“, so der Vorsitzende. Interessierte Mitglieder des Bulldogvereins nehmen auch an der Priener Fahrt zur Grünen Woche vom 17.-20. Januar teil, Anmeldungen sind noch möglich unter der Telefon-Nummer 08051-3604. Aufgrund der zufriedenstellenden Kassenlage, über die Rupert Westner berichtete, wird es im nächsten Jahr eine größere Bus-Reise als Vereinsausflug mit Museumsbesuch geben. Näheres hierzu soll ebenfalls beim Monatsstammtisch im Januar besprochen werden.

Foto/s: Hötzelsperger – Eindrücke vom Bulldogtreffen in Arbing

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.