Brauchtum

Heldenehrung zum Auftakt der Priener Festwochen

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Mit einer Ehrung aller verstorbenen Mitglieder und mit der Erinnerung an die Opfer der Weltkriege haben die Feuerwehr Prien und die Priener Blaskapelle ihre Jubiläumsfeierlichkeiten begonnen. Im Beisein aller Fahnenabordnungen der Ortsvereine von Prien und Atzing  sowie den Priener Bürgermeistern und Gemeinderäten sprachen Gemeindereferent Werner Hofmann, Bezirksevangelist Andreas Sargant von der Neuapostolischen Kirche und Pfarrer Karl-Friedrich Wackerbarth von der Evangelischen Christusgemeinde gemeinsam die Gebete. Musik-Vorstand Stefan Hackenberg bezeichnete es als eine selbstverständliche Pflicht, dass sich die Festvereine vor Beginn des Feierns zum Gedenken einfinden und es sich bewußt machen, dass in der bayerischen Heimat seit über 70 Jahren Frieden herrscht, den es auch weiter zu hegen gilt. Die musikalische Gestaltung übernahm die Blaskapelle unter der Leitung von Stefan Fußeder, für den dreifachen Ehrensalut sorgte die Königlich Privilegierte Feuerschützengesellschaft. Nach dem Gedenken zogen Feuerwehr, Blaskapelle, Ehrengäste und Ortsvereine in festlicher Weise über die erst vor wenigen Tagen frisch geteerte Bernauer Straße zum Festzelt.

Fotos: Hötzelsperger

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.