Landwirtschaft

Elefantengras-Stimmungen bei Röselsberg

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Zwischen den Ortschaften Röselsberg (Gemeinde Frasdorf) und Prutdorf (Gemeinde Prien) findet sich ein Feld mit Elefantengras. Das mehrjährige, besonders schnellwüchsige Energiegras zum Heizen eignet sich gerade in der malerischen Chiemgau-Gegend mit Pfarrkirche „Christkönig“ von Wildenwart als ideales Foto-Motiv.

Fotos: Hötzelsperger

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!