Kultur

David & Götz – die Showpianisten kommen nach Bad Aibling

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die beiden Showpianisten David & Götz begeistern am Freitag, 21. Dezember, um 20:00 Uhr mit ihrem besonderen Weihnachtsprogramm die Konzertbesucher im Kurhaus Bad Aibling. Tickets sind ab 19 Euro im Haus des Gastes Bad Aibling und an allen weiteren MünchenTicket-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Mal witzig, mal besinnlich – in jedem Fall virtuos! Wer die zwei Showpianisten David & Götz kennt weiß, ein Weihnachtskonzert mit dem außergewöhnlichen Duo an zwei Flügeln fällt aus dem Rahmen. Am Freitag, 21. Dezember, um 20:00 Uhr nehmen die beiden das Publikum im Bad Aiblinger Kurhaus mit auf eine weihnachtliche Reise mit vielen deutschen und internationalen Weihnachtsklassikern zum Mitsingen und Zuhören.

Feierliche Musikstücke haben genauso ihren Platz, wie der fein balancierte Blick auf gesellschaftliche Veränderungen und den Umgang mit Weihnachten.

Zum Beispiel hätte Rudolph, das Rentier mit der roten Nase, wegen der vielen Überstunden gern einen angemessenen Tarifvertrag – ob er den bekommt? Oder der Müller aus der Weihnachtsoper wünscht sich so sehr rieselnden Schnee – ob sein Wunsch zum Christfest in Erfüllung geht?

Die Besucher erwartet ein stimmungsvolles, emotionales und dennoch humorvoll-unterhaltsames Konzert – die perfekte Einstimmung auf die bevorstehenden Feiertage.

Tickets sind zwischen 19 und 29 Euro im Haus des Gastes, Wilhelm-Leibl-Platz 3, 83043 Bad Aibling, Telefon 08061-908015, im Webshop unter www.bad-aibling.de und an allen weiteren MünchenTicket-Vorverkaufsstellen erhältlich.

Text: AIB –KUR GmbH & Co. KG – Fotos: Inga Sommer

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.