Kultur

Buchtipp: Axel Simon, Thronfall

Veröffentlicht von Günther Freund

Zum heutigen „Tag des Buches“ hiermit „Thronfall“ ein Buch in dem es einmal nicht um König Ludwig sondern um Kaiser Wilhelm II. geht. Der historische Krimi wirft einen Blick zurück ins Kaiserreich und passt ganz gut zu der momentan in der Galerie im Alten Rathaus in Prien laufenden sehenswerten Ausstellung „Glanzvoll“, die einen nostalgischen Blick auf die „gute alte Zeit“ in Bayern – die Prinzregentenzeit (1886-1912) zurückwirft.

In Fall 3 der Krimiserie um den Ermittler Gabriel Landow geht es um ein Attentat auf Kaiser Wilhelm II.

Berlin 1889: Gabriel „Gabi“ Landow und sein Kompagnon Orsini betreiben mit mäßigem Erfolg die kleine Detektei Orlando. Momentan sorgt sich Landow um den Mangel an Aufträgen und daneben macht ihm auch noch seine Herzdame Elba Runge Probleme, denn diese teilt mit dem Sozialisten Bebel die Leidenschaft für eine gerechtere Gesellschaft, aber auch das Bett. Bei einem Brieftaschen-Diebstahl fällt Orsini ein Notizbuch voller Zahlencodes in die Hände, das die Privatermittler ins Visier von Killern bringt und einen Mann, der Botengänge für sie erledigt, das Leben kostet. Derweil gibt es in der Stadt Sprengstoffanschläge auf Herrscher-Standbilder. Landow vermutet, dass das geheimnisvolle Notizbuch etwas mit diesen terroristischen Umtrieben zu tun haben könnte, denn die Zahlencodes sind offensichtlich die Koordinaten von Orten an der norwegischen Küste und Kaiser Wilhelm II. hält sich gerade dort auf. Landow glaubt, dass ein Attentat auf den Kaiser geplant sein könnte, der mit seinem Busenfreund Philipp Graf zu Eulenburg auf einer vierwöchigen Kreuzfahrt zum Nordkap unterwegs ist.

Axel Simon beschäftigt sich auch in seinem dritten Fall der Krimiserie um den eigenwilligen Ermittler Gabriel Landow nach „Eisenblut“ und „Goldtod“  mit dem deutschen Kaiserreich. Die Erzählweise und der Sprachwitz der Geschichte ist zwar sehr gewöhnungsbedürftig, die Darstellung der Figuren grenzt ans Absurde, aber die eigenwillige Mischung aus Kriminalfall und historischen Details trägt ein wenig zur Erhellung zeitgeschichtlicher Zustände bei und ist trotz mancher Längen recht unterhaltsam.

Buchprofile-Rezension von Günther Freund

mehr Buchtipps von Günther Freund 

Axel Simon, Thronfall. Kindler 2022, 384 S., 20,00 €

ISBN/EAN: 9783463000275

Redaktion

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!