Allgemein

Bayern: Telefon-Tipps zu gesundem Essen in Kita und Schule

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Mit einem neuen Service-Telefon will Ernährungsministerin Michaela Kaniber das Verpflegungsangebot in Kitas und Schulen weiter verbessern. Ab sofort können sich die Verantwortlichen in Schulen und Kindertageseinrichtungen am Telefon schnell und unkompliziert von Ernährungsexperten Tipps zu akuten Fragen holen. „Mit dieser neuen Anlaufstelle wollen wir Kitas und Schulen noch besser unterstützen, gesunde, gut schmeckende und gleichzeitig bezahlbare Mahlzeiten auf den Tisch zu bringen“, so Kaniber. Denn eine gesunde und ausgewogene Ernährung müsse für Kinder und Jugendliche in der Gemeinschaftsverpflegung zur Selbstverständlichkeit werden. Schließlich gewinne die Verpflegung außer Haus zunehmend an Bedeutung. Der Ministerin zufolge essen inzwischen bayernweit fast 360 000 Kinder in den Kindertageseinrichtungen und rund 250 000 junge Menschen in den Schulen zu Mittag.

Das Service-Telefon ist ein zusätzliches Angebot der Vernetzungsstelle Kita- und Schulverpflegung Bayern und ergänzt das erfolgreiche Coaching-Projekt der regionalen Vernetzungsstellen. An diesem haben bislang rund 390 Schulen und fast 290 Kindertagesstätten aus ganz Bayern teilgenommen. Es steht allen hilfesuchenden Verpflegungsverantwortlichen in Kitas und Schulen sowie Speisenanbietern unter der gebührenfreien Telefonnummer 0800-9221407 zur Seite. Die Experten sind Dienstag bis Donnerstag von 10 bis 15 Uhr für alle Fragen rund um ein ausgewogenes Mittagsangebot erreichbar. Außerhalb der Sprechzeiten können sich Ratsuchende mit ihren Fragen auch online über ein Kontaktformular an die Vernetzungsstelle wenden. Die Formulare gibt es unter  www.schulverpflegung.bayern.de und www.kitaverpflegung.bayern.de.

Bericht: Bayerisches Ernährungsministerium (StMELF) – Bildunterschrift: Grundschule Samerberg

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.