Gastronomie

Bauernverband rät zu einem regionalen Festtagstisch

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Für die bevorstehenden Feiertage rät der Bayerische Bauernverband zu regionalem Genuss. „Bayern bietet für jeden Gaumen etwas“, sagt Bauernpräsident Walter Heidl.

Ob Festtagsbraten, Beilagen oder Nachspeise – die bayerischen Bäuerinnen und Bauern erzeugen eine Vielfalt an hochwertigen Produkten. Die regionale Herkunft garantiert kurze Transportwege und absolute Frische. „Bei uns kommt seit Jahren eine resch gebratene Bauernente von einem Bauern aus der Gemeinde auf den Tisch. Dazu gibt´s natürlich Blaukraut und Knödel – selbstgemacht aus bayerischen Zutaten“, so Heidl. „Freuen wir uns doch, dass wir so viele heimische Genüsse auf den Tisch bringen können.“

Die Website www.einkaufen-auf-dem-bauernhof.com gibt einen Überblick über Direktvermarkter in allen Regionen Bayerns. Wer im Supermarkt einkauft, erkennt heimische Produkte am Zeichen „Geprüfte Qualität Bayern“.

Bericht: Bayerischer Bauernverband – Foto: © karepa/fotolia

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!