Landwirtschaft

Bauernmarkt am 8. Oktober in Winkl bei Neubeuern

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Jedes Jahr am zweiten Sonntag im Oktober laden die Obstbauern aus Altenbeuern zum wohl gemütlichsten Bauernmarkt der Region nach Winkl ein. In diesem Jahr findet der Bauernmarkt am 8. Oktober ab 10 Uhr statt.

Rund um die Wachinger Mühle reihen sich bunte Standl mit frisch Geerntetem, köstlich Zubereitetem, Eingekochtem oder frisch Schmalzgebackenem aus Großmutters Küche. Schaffelle, Gefilztes zum Tragen oder Dekorieren, handgestrickt wärmendes, Hornschnitz- und Holzarbeiten, kunstvoll geformte Bienenwachskerzen, finden ebenso regen Zuspruch wie die frisch gepflückten Weintrauben und Äpfel, die eingesackten Kartoffeln und die zur Augenweide dekorierten Kürbisse.

Der Obst- und Gartenbauverein präsentiert sich mit Topf- und Gartenblumen und herbstlich gestalteten Türkränzen. Eine restaurierte 100 Jahre alte handbetriebene Obstpresse liefert den frischesten Saft zum Sofortigen Genuss. Für Magen und Gaumen darf unter hausgemachten Kuchen, warmen Brotzeiten, Speck und Käse, Kaffee, Saft , Bier und Wein gewählt werden.

Zum Gemütlichen hinsetzen stehen rund um den Hof die schönsten Plätze zur Verfügung. Die Kinder finden mittlerweile Gefallen an Schafen, Zwergziegen, Enten, Gänsen und Hühnern die am Mühlbach und rund um den Hof zu sehen sind. Im Steinbackofen lodert das Feuer und duftendes Bauernbrot wartet auf seine Kunden. Selbstverständlich ist für Interessierte auch die Mühle zu besichtigen und der Mühlenladen geöffnet. Geräucherte Forellen, Schnäpse und Liköre, Eier und vieles mehr werden dort angeboten.

Foto: Ursula Lagler

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Copyright Samerberger Nachrichten.