Landwirtschaft

Regionalität in bayerischen Betriebskantinen

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Mit Unterstützung von Ernährungsexperten haben landesweit weitere 37 Betriebs- und Behördenkantinen ihr Verpflegungsangebot verbessert. Ernährungsminister Helmut Brunner überreichte ihnen jetzt im Rahmen eines Fachkongresses in München ihre Urkunden. „Eine gesunde und ausgewogene Ernährung mit regionalen Produkten muss auch in den Betriebskantinen zur Selbstverständlichkeit werden“, sagte der Minister. Denn gerade den Kantinen komme in Sachen bewusster Ernährung eine immer wichtigere Rolle zu. Schließlich nehme heute täglich jeder vierte Bayer sein Mittagessen am Arbeitsplatz zu sich. „Ein abwechslungsreicher Speiseplan bringt dem Minister zufolge nicht nur für die Beschäftigten Vorteile, sondern auch für den Arbeitgeber: „Wer sich gesund ernährt, ist aktiver und leistungsfähiger“, so Brunner.

Der Minister hatte das Coaching vergangenes Jahr mit dem Ziel gestartet, Gesundheit, Genuss, Qualität und regionale Herkunft im Großküchenalltag möglichst pragmatisch zu vereinen. Das ist gelungen: Bei den teilnehmenden Betrieben stammt jetzt fast die Hälfte der Lebensmittel für die täglich rund 14 000 Essen aus der Region, eine Steigerung um 11 Prozentpunkte innerhalb weniger Monate. Zudem kommen mehr saisonale und regionaltypische Gerichte auf den Tisch. Und die Qualitätsstandards der Deutschen Gesellschaft für Ernährung sorgen bei der Gestaltung des Speisenangebots dafür, dass Genuss und Gesundheit Hand in Hand gehen. Die nächste Coaching-Runde startet im Januar 2018. Interessierte Betriebe können sich ab sofort bei den zuständigen Fachzentren Ernährung / Gemeinschaftsverpflegung anmelden. Informationen zum Coaching-Projekt sowie zu den Leitlinien Betriebsgastronomie gibt es unter www.ernaehrung.bayern.de.

Foto: argum/StMELF

Anhang: Liste der Preisträger

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.