Kultur

Am Freitag, 17. September in der Theater Strickerei Grabenstätt: Kupfadache

Veröffentlicht von Günther Freund

Herzblutsound aus dem Chiemgau. Seit dem Herbst 2015 touren Kupfadache durch Rosenheim und den Chiemgau und haben sich in kurzer Zeit eine treue und stetig wachsende Fangemeinde erspielt. Die fünfköpfige Combo besticht mit eingängigem aber doch eigenwilligem Sound.

Drei Frauen und zwei Männer, an Kontrabass, Gitarren, Klavier und Flügelhorn. Kraftvolle Stimmen erzählen Geschichten aus dem Leben. Baierische Texte mit Tiefgang getragen von eigenwilligen aber eingängigen Melodien.

Nach einem Wechsel in der Besetzung ist Kupfadache gerade auf einer spannenden musikalischen Reise mit vielen neuen Songs und „Klassikern“ in neuem G`wand.

“Wir singen von den Geschichten, die das Leben schreibt, von den Dingen, die uns Lachen & Weinen machen. Frisch, wie der erste Schnee auf der Kampenwand, ganz ohne Staub im Janker.”

Freitag, 17. September 2021 um 19.30 Uhr “Kupfadache”, Open Air in der Theater Strickerei In Grabenstätt

Eintritt: 21 €

www.theater-strickerei.de

Über den Autor

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!