Corona-Krise

Der abgesagte Christkindlmarkt – ein Gedicht

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Christkindlmarkt  –  loß Di boid wieda sehgn!  – Ein Gedicht von Marga Leingartner aus Rosenheim

 Da Rousnhoama Obabuagamoasta hots richtig gmacht,

dass er glei an Christkindlmarkt hot obgsogt.

De Leit waar’n vo übaroi her kumma.

So eng wia diam auf da Wiesn waar’s zuaganga.

 

Vo übaroi, wo’s koan scheena Christkindlmarkt hätt gebn

waarn s’ daher gströmt, nimma zum Übasehng.

An Abstand vo 1,5 Meta waar niamois net drinn gwen.

Es hätt a ganz a starks Gedräng gebn.

 

Des Scheiß Coronavirus hätt des bestimmt gern gsehgn.

Es ko si millionenfach schnella wia Karnickel vermehrn.

Des Kontrolliern hätt niamois guat hie ghaut,

und de Schandi hättn de Lag nimma durchschaut.

 

Jetzt san de Christkindlmärkt fast übaroi obgsogt.

Do siehgt ma, wos unsa OB, da Herr März, für an groußn Weitblick hot.

 

Gedicht und Foto: Marga Leingartner – Max-Josefs-Platz in Rosenheim mit Weihnachtsbeleuchtung, aber ohne Christkindlmarkt

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!