Freizeit

Wintermärchen in Sachrang

Veröffentlicht von Günther Freund

Viel Schnee gibt es heuer um die Jahreswende nicht im sonst so schneesicheren Bergsteigerdorf Sachrang, aber eine dünne Schneedecke deckt alles zu, die Bäume sind angereift und der Himmel ist blau –  nach einer Viertelstunde Autofahrt vom schneefreien Chiemsee schon ein richtiges  Winter-Feeling.

Zahlreiche Skifahrer, Rodler und Spaziergänger tummeln sich daher am Sonntag beim Kaiserblicklift und beim Schlepplift vom Müllner Peter. Am Kaiserblicklift  ist nur ein Teilstück in Betrieb, aber trotzdem muss man Schlange stehen. An den Zwergerlliften  versuchen die Kleineren ihre Künste, auch die Skischule ist geöffnet  und auf der Rodelbahn zwischen den Liften haben die Kids ihren Spass . Auf den Terrassen ist kaum ein Platz zu  bekommen, denn viele wollen in der Sonne sitzen und den herrlichen Blick auf den Kaiser genießen. Sogar ein paar Langläufer sind unterwegs, obwohl die Schneedecke zum maschinellen Spuren noch zu dünn ist und nur eine kleine Runde gewalzt ist.

Fotos: Günther Freund

 

Über den Autor

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!