Brauchtum

Trachtler-Freundschaft mit Nordamerika – Bayern besuchen Gaufest in Washington

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Seit vor fast zehn Jahren in Landsberg am Lech die Trachtler-Partnerschaft zwischen Bayern und Nordamerika offiziell besiegelt worden ist, haben sich die eh schon aktiven Verbindungen weiter erhöht. Ein Grund hierfür ist das Trachtenkulturzentrum (TKZ) des Bayerischen Trachtenverbandes, das von Anfang an vom Gauverband Nordamerika mit dessen Vorsitzenden Tom Vogt ideell, sachlich und finanziell gefördert wird. Ein weiterer Grund sind viele persönliche Freundschaften über den „großen Teich“ hinweg. Ein jüngster Besuch von Tom Vogt in Bayern war willkommener Grund, um mit ihm über Tracht und Freunde zu sprechen.

Als Nachfolger vom nunmehrigen Ehrenvorsitzenden Walter Wieand hat Tom Vogt in Landsberg am Lech im Herbst 2009 mit dem damaligen Vorsitzenden und heutigen Ehrenvorsitzenden Otto Dufter die Partnerschafts-Urkunde mit dem Bayerischen Trachtenverband unterschrieben. Aus vielen weiteren Besuchen kennt er Bayern  ganz gut. Umgekehrt waren Otto Dufter und sein Nachfolger im Amt des Landesvorsitzenden Max Bertl schon selbst mehrmals bei Gaufesten des Gauverbandes Nordamerika. Ein weiteres starkes Bindeglied zwischen Nordamerika und Bayern ist – so Tom Vogt – der Ehrenvorsitzende des Huosigaus Sepp Kaindl aufgrund seiner langjährigen Aktivitäten mit seinem Heimattrachtenverein von Dießen am Ammersee. Dem Gauverband Nordamerika gehören 81 Trachtenvereine, davon sieben in Kanada mit mehr als 3.000 Trachtlerinnen und Trachtlern an, sie alle setzen die über einhundert Jahre alte Traditionspflege von ausgewanderten Bayern fort, die in Amerika beruflich und schließlich auch privat sesshaft geworden sind. Der große und weite Gauverband Nordamerika hat mit Sepp Kaindl nur zwei Ehrenmitglieder, Kaindl ist gar der einzige außerhalb des amerikanischen Kontinents. 1.600 Trachtler applaudierten bei der Auszeichnung im Rahmen des letzten Gaufestes in Buffalo. Die Kontakte von Sepp Kaindl und dem Dießener Trachtenverein mit Kameraden aus Nordamerika reichen bis in das Jahr 1970 zurück, damals war der Trachten-Erhaltungs-Verein Edelweiss Denver beim Gaufest des Huosigaues in Dießen zu Gast.

Viele weitere Personen haben zum bisherigen Gelingen der Partner- und Freundschaft beigetragen. So zum Beispiel Archivar Mike Olk von Nordamerika, der ein großer Freund von seinem Archivar-Kollegen Wolfgang Gensberger im TKZ Holzhausen ist. „13.200 Dollar sammelte Mike Olk und nicht nur dieses Geld, sondern auch alte Fahnen des traditionsreichen Gauverbandes Nordamerika brachte er schon vor zehn Jahren nach Bayern“, so Tom Vogt, dessen Vorplattler Rudy Leschke aus Pittsburgh beim letzten Wettbewerb um den „Bayerischen Löwen“ im allgäuerischen Haldenwang die Federführung hatte. Rund 270 amerikanische Trachtler waren für dieses Ereignis nach vielen Proben nach Bayern gekommen, um sich mit Plattlern aus bayerischen Gauverbänden zu messen. Max Bertl als Bayerischer Trachtler-Vorsitzender weiß die Anstrengungen der amerikanischen Freunde zu schätzen und zu erwidern, wenn er sagt: „Bei meinen bisherigen Besuchen habe ich mich immer sehr wohl gefühlt, es waren stets Tage der echten Trachtenkameradschaft. Nun habe ich die Hoffnung, dass wir in naher Zukunft einen Trachten-Jugend-Austausch auf die Beine stellen können, ein Zusammentreffen im Trachtenkulturzentrum von Holzhausen könnte dabei ein schöner Bestandteil sein“, so Max Bertl, der auch zum nächsten Gaufest eingeladen ist und dessen Idee eines Jugend-Austausches von Tom Vogt zutiefst begrüßt wird. Die Gaufeste des Gauverbandes Nordamerika finden alle zwei Jahre statt, das nächste ist vom 4. Juli bis 7. Juli beim Trachtenverein Alt-Washington unter anderem mit einem Gau-Heimatabend, Gottesdienst, weiterem Festabend und einer Abschiedsfeier. Nähere Informationen zu diesem Gaufest in Washington gibt es unter www.gauverband.com/events.

Fotos: Hötzelsperger – Gauvorstand Tom Vogt vom Gauverband Nordamerika bei seinem jüngsten Besuch in Unterföhring anlässlich der Jahrestagung des Bayerischen Trachtenverbandes beim Gau München und Umgebung

  • Mit Ehrenvorsitzendem Otto Dufter (re.)
  • Mit Ehrenmitglied Sepp Kaindl (li.)

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!