Kultur

Tiroler Festspiele Erl eröffnen neues Kartenbüro

Den Gästen der Pressekonferenz am 9. Juli 2020 wurde er bereits vorgestellt, der beeindruckende Neubau, der sich harmonisch an das Erler Festspielgebäude anschließt. Diese Erweiterung wurde notwendig, um unter anderem Platz für eine neue Hinterbühne sowie weitere Werkstatträume zu schaffen. Im Zuge des Neubaus wurde auch dem Kartenbüro ein großzügigerer Rahmen als bisher gegeben. Einer der Hauptgründe für diese Übersiedlung war der Wunsch der Geschäftsleitung, allen Gästen den Kartenkauf vor Ort so angenehm und bequem wie möglich zu gestalten. Dazu Natascha Müllauer, Geschäftsführerin der Tiroler Festspiele Erl:  „Das neue Kartenbüro bietet nun ein einladendes und elegantes Ambiente für den Kartenvorverkauf.“ Gemeinsam mit dem Team des Architekturbüros Hanno Schlögl wurde eine ansprechende Lösung gefunden, die sicherlich auch auf Zuspruch des Erler Publikums finden wird. „Bei der Planung wurde auf die Ausgestaltung und Optik des Festspielsaals Bezug genommen. Es ist ein wunderbarer und offener Raum im selben Holzdekor wie der Festspielsaal entstanden“, freut sich Natascha Müllauer.

Alle Arbeiten wurden inzwischen abgeschlossen, und die Kolleginnen im Kartenbüro Christina Walker und Monika Spindler haben bereits die neuen Räumlichkeiten bezogen. Ab Montag, dem 3. August 2020, ist das neue Kartenbüro von Montag bis Freitag von 9:00 – 12:00 Uhr nun auch für Sie geöffnet.

Bericht und Foto: Tiroler Festspiele Erl

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!