Tourismus

„Die Rosenheim Cops“ drehen auf dem Samerberg

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Schon mehrmals gab es auf dem Samerberg eine „Rosenheim-Cops“-Leiche. Nach den bisherigen Opfern beim Gleitschirmfliegen, am Naturbad oder bei der Aussichtskapelle kam es beim neuerlichen Dreh zu einem „Tod im Reisebus“. Die dreitägigen Aufnahmen für einen Film in der beliebten Reihe „Rosenheim Cops“ waren von schönem Spätsommer-Wetter und dem malerischen Ambiente vom Törwanger Dorfplatz begünstigt. Bürgermeister Georg Huber und seine Leiterin der Gäste-Information mit dem krimi-verdächtigen Namen Monika Schimanski hießen die Schauspieler und die gesamte Crew herzlich willkommen. Bus-Unternehmer Bernd Rieder und Gasthof-Post-Wirt Wolfgang Pallauf erhielten zum Dank für ihre Dreh-Unterstützung Erinnerungsfotos mit Schauspielerin Marisa Burger alias „Frau Stockl“ vom Rosenheim-Cops-Sekretariat. Der Termin für die Ausstrahlung des auf dem Samerberg aufgenommenen Films im Zweiten Deutschen Fernsehen steht derzeit noch nicht fest.

Fotos: Hötzelsperger

Unsere Aufnahme zeigt: von links: Monika Schimanski von der Gäste-Information Samerberg, Walter Schuler („Georg Rottaler“), Marisa Burger „Frau Stockl“), Bürgermeister Georg Huber,  Maria Bachmann („Agnes Rottaler“), Igor Jeftic („Kommissar Hansen“) und Thomas Birnstiel („Neuer Kommissar Aubinger“).

Nähere Informationenwww.zdf.dewww.samerberg.de

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.