Ukraine-Hilfe

Hilfe für die Ukraine: Salus spendet 90.000 Euro

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die Bilder aus der Ukraine machen fassungslos. Menschen flüchten, verlieren ihr Zuhause oder gar ihr Leben – und das mitten in Europa. Aus Solidarität mit der Ukraine spendet Salus deshalb 90.000 € an fünf Hilfsorganisationen.
Das Unternehmen Salus, die Gesellschafter und die Geschäftsführer spenden gemeinsam eine Summe von 90.000 € an folgende fünf Hilfsorganisationen:
• Aktion Deutschland Hilft – ein Zusammenschluss verschiedener deutscher Hilfsorganisationen
• (Deutsches Komitee für) UNICEF – das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen
• UNO Flüchtlingshilfe – das Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen
• Ärzte ohne Grenzen – eine weltweit agierende Vereinigung von Ärzten zur Notversorgung
• Humedica – eine aus dem Allgäu stammende Vereinigung zur weltweiten Notversorgung

Mit dieser Soforthilfe will Salus möglichst schnell einen Beitrag leisten, um Not und Elend im Kriegsgebiet zu lindern und Menschenleben zu retten.
Spendenboxen für Reformhäuser und Apotheken
Jede:r Einzelne kann helfen. Um das Spenden so einfach wie möglich zu machen, stellt Salus gemeinsam mit der Druckerei Crossover aus München Spendenboxen für Reformhäuser und Apotheken zur Verfügung. Diese werden professionell bedruckt, um möglichst viel Aufmerksamkeit für den Spendenaufruf zu schaffen. Das gesammelte Geld soll an die Aktion Deutschland Hilft gehen.

Über Salus   –   Das bewährte Erfolgsrezept für Salus-Produkte basiert seit hundert Jahren auf der Kombination aus Natur, Innovation und Qualität. Die große Wertschätzung des Unternehmens für besonders hochwertige Naturarzneimittel belegen das wachsende Sortiment der hauseigenen Tonika und Elixiere sowie eine ständige Erweiterung des Salus-Teesortiments mit immer neuen Kreationen in Bio-Qualität. Die Produktion der Tees und Tonika erfolgt klimaneutral in Deutschland. Als einer von wenigen Naturarzneimittel-Herstellern in Europa deckt Salus den Großteil des Herstellungsprozesses selbst ab. Dabei unterzieht sich Salus den höchsten pharmazeutischen Qualitätsstandards und den Bio-Qualitätsstandards für Lebensmittel. Die Rohstoffe werden größtenteils aus kontrolliert ökologischem Anbau bezogen. Auf Konservierungsmittel, künstliche oder naturidentische Aromen wird gänzlich verzichtet. Salus-Produkte werden in mehr als 65 Länder auf der ganzen Welt exportiert. Erfahren Sie mehr: www.salus.de

Bericht: Firma Salus

Foto: Rainer Nitzsche

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!