Corona-Krise

Chiemsee-Alpenland startet wieder mit Messen

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Nach der Corona bedingten Pause finden die ersten Tourismusmessen wieder statt. Anlass für Chiemsee-Alpenland Tourismus potenzielle Gäste wieder persönlich vor Ort anzusprechen und die Werbetrommel in ausgewählten Quellmärkten zu rühren. Den Start machte der heimische Tourismusverband Chiemsee-Alpenland vergangenen Mittwoch in Nürnberg. Nach zwei Jahren Messepause ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Rückkehr in den normalen Tourismusbetrieb. Von 9. bis 13. März war der Tourismusverband nun wieder mit seinen Angeboten und Prospekten auf der Messe „Freizeit Touristik & Garten“ in Nürnberg präsent und informierte über die Urlaubs- und Freizeitangebote der Region. „Trotz Digitalisierung, Buchungsplattformen und Onlineversionen ist die Nachfrage nach gedruckten Broschüren und individueller Beratung sehr deutlich spürbar“, so Astrid von Rauhecker von Chiemsee-Alpenland Tourismus. „Die Resonanz vor Ort war großartig und die Menschen haben sich gefreut, dass wir sie wieder persönlich über unsere Urlaubsregion informieren.“ Besonderes Interesse bei den Besucherinnen und Besuchern verzeichnete das Gastgeberverzeichnis sowie die Wanderbroschüre.

Bericht und Foto: Chiemsee-Alpenland Tourismus – CAT-Mitarbeiterin Astrid von Rauhecker präsentiert Urlaubsregion Chiemsee-Alpenland auf der Freizeitmesse Nürnberg.

 

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!