Brauchtum

Bürgerengagement der Frasdorfer Trachtler wird unterstützt

Einen Zuschuss von 1.000 Euro aus Mitteln des Projekts „Bürgerengagement in der LAG Chiemgauer-Seenplatte“ erhielt der Trachtenverein Lamstoana Frasdorf. Die Fördermittel wurden eingesetzt, um die Beleuchtung und die Lichteffekte, insbesondere für Theateraufführungen des Trachtenvereins in der Lamstoahalle zu verbessern.

Die lange Zeit der Corona-Pause blieb beim Trachtenverein Frasdorf nicht ungenutzt. In gemeinsamer Arbeit brachten die Handwerker des Vereins die mittlerweile fast 40 Jahre alte Lamstoahalle wieder auf Vordermann und auf den neuesten Stand der Technik. „Vor allem die Akustik der Halle stellte bisher ein Problem dar, dazu kamen der Ausbau der Lautsprechertechnik und der Beleuchtung“ erklärte Sebastian Graf in der Halle. „Fünf Kilometer Stromkabel wurden neu verlegt, die gesamte elektrische Anlage wurde auf den aktuellen Stand der Technik gebracht, die Beleuchtung der Halle wurde auf LED umgestellt, die Bühne ist mit Scheinwerfern optimal zu beleuchten, ein neuer Lüster als Hauptbeleuchtung zu den vier vorhandenen wurde aufgehängt.“

Mit Hilfe der Mittel aus dem Projekt „Bürgerengagement in der LAG Chiemgauer-Seenplatte“ konnte der Verein nun auch ein neues Lichtpult kaufen. Dies präsentierte der Vorsitzende des GTEV Lamstoana Frasdorf, Sebastian Graf nun dem Leiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Rosenheim Dr. Georg Kasberger, dem Frasdorfer Bürgermeister Daniel Mair und dem Vorsitzenden der Leadergruppe Chiemgauer Seenplatte, Sepp Reithmeier. Das Lichtpult dient zur Regelung neu installierten Beleuchtung und soll vor allem bei den Theateraufführungen der im Verein aktiven aktiven Theatergruppe zum Einsatz kommen. Reithmeier zeigt sich beeindruckt vom Engagement der Trachtler und betonte, welch große Wirkung gerade die eher kleineren Förderungen im Bereich des bürgerschaftlichen Engagements bewirken und viele großartige Initiativen und Aktionen möglich machen.

Bericht und Foto: Heinrich Rehberg

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!