Grüne Woche Berlin Landwirtschaft

Bayern wieder auf der Grünen Woche

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Noch drei Wochen, dann beginnt in Berlin unter großer bayerischer Beteiligung die Internationale Grüne Woche in Berlin. Die weltgrößte Ernährungsschau unter dem Funkturm mit einer eigenen Bayernhalle mit fast 50 Ausstellern aus dem Freistaat dauert von Freitag, 19. Januar bis Sonntag, 28. Januar. In der Bayernhalle sind mit einem Gemeinschaftsstand die Stadt und Landkreis Rosenheim unter dem Dach des Tourismusverbandes Chiemsee-Alpenland sowie als Betreiber des Biergartens der Entenwirt vom Samerberg vertreten. Darüber hinaus treten an allen Tagen verschiedene Trachten- und Musikgruppen aus dem Chiemgau auf. Zum Teil gibt es noch Bus-Mitfahrgelegenheiten, unter anderem bei einer Fahrt der Gemeinde Bernau mit den örtlichen Trachtenvereinen Bernau und Hittenkirchen sowie mit der Musikkapelle Bernau, der Fahrt mit Kultur- und Rahmenprogramm findet vom Donnerstag, 18. Januar bis Sonntag, 21. Januar statt. Am Freitag werden die Bernauer und Hittenkirchener bereits von 8 Uhr bis 10 Uhr in der Bayernhalle zusammen mit Bayerns Landwirtschaftsminister Helmut Brunner die offizielle Eröffnung vornehmen. Anmeldungen für die Bernauer Fahrt sind derzeit noch möglich bei der Tourist-Information Bernau, Telefon 8051 9868 -10. Eine weitere Mitfahrgelegenheit besteht vom Donnerstag, 25. Januar bis Sonntag, 28. Januar mit Abfahrt vom Samerberg und Zustieg in Raubling. Nähere Informationen hierzu sowie zu den Auftritten der Musikanten und Trachtler gibt es bei Toni Hötzelsperger in Prien-Prutdorf, Telefon 08051-3604 oder 0179-5021524.

Fotos: Hötzelsperger – Eindrücke von der Grünen Woche in Berlin mit der Bayernhalle im Vorjahr mit Trachtlern aus Übersee (2018 fahren u.a. auch Feldwieser Trachtler mit den Freunden aus Siegsdorf – dieser Bus ist allerdings bereits voll).

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

© Copyright Samerberger Nachrichten.