Landwirtschaft

Bayern fordert Entlastung der Waldbesitzer

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Erfolg für Bayerns Forstministerin Michaela Kaniber im Bundesrat: Angesichts der gewaltigen Herausforderungen durch Borkenkäfer, Stürme und Trockenheit hat sich die bayerische Ministerin im Agrarausschuss des Bundesrats für eine steuerliche Erleichterung der Waldbesitzer stark gemacht. Die anderen Bundesländer folgten dieser Initiative Kanibers. „Die massiven Schäden durch Waldschädlinge und Wetterextreme und die enormen Kosten für die Wiederaufforstung sind für die Waldbesitzer allein kaum mehr zu bewältigen“, sagte die Ministerin. Die Schäden hätten sich in den vergangenen Monaten bundesweit dramatisch verschärft und erreichten mittlerweile ein historisches Ausmaß. „Daher müssen alle Möglichkeiten zur Entlastung unserer Waldbesitzer genutzt werden“, appellierte Kaniber.

Mit dem bayerischen Antrag wird die Bundesregierung nun aufgefordert, über die bestehenden steuerlichen Möglichkeiten hinaus auch den Paragrafen 34b Absatz 5 des Einkommenssteuergesetzes zu aktivieren. Damit soll es Waldbesitzern ermöglicht werden, außerordentliche Holznutzungen wie beispielsweise durch Sturm oder Käferbefall mit einem deutlich reduzierten Satz besteuern zu können. Um darüber hinaus besonders kleinere Waldbesitzer zu entlasten, fordern die Bundesländer auf Initiative Kanibers auch die Erhöhung der sogenannten Betriebskostenpauschale.

Foto: Hötzelsperger – Bildunterschrift: Wald-Stimmung bei Prien-Prutdorf

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!