Tourismus

Winterausflug ins Chiemgauer Dreiseengebiet

Günther Freund
Veröffentlicht von Günther Freund

In den höheren Lagen des Chiemgaus wie Sachrang, Reit im Winkl oder dem Dreiseengebiet  ist es auch in diesem im Chiemgau recht schneearmen Winter schön winterlich. Das hat am Corona bedingt Faschingszugfreien Faschingssonntag zahlreiche Wintersportfreunde zu einem Ausflug  in das landschaftlich einmalig schöne Dreiseengebiet bewogen. Die Alpenstraße war so stark frequentiert wie selten, die Parkplätze waren belegt bis zum letzten Platz.

Die Loipen um den Weitsee, Mittersee und Lödensee und weiter bis zum Förchensee waren bestens gespurt und zum Skaten präpariert. Rund um den Mittersee und Lödensee war auch ein ca. 5 km langer Wanderweg gewalzt und auch für Schlittschuhläufer und Eisstockschützen herrschten gute Bedingungen. Nur war es leider Corona bedingt nicht möglich, auf der sonnigen Terrasse der Mitterseealm, dem perfekten Sonnenplatz im ansonsten eisig kalten Dreiseengebiet, das Panorama und eine gute Brotzeit zu genießen.

zum Dreiseengebiet im Chiemgau-Wiki

Fotos: Günther Freund

Über den Autor

Günther Freund

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!