Tourismus

Urlaub im Berchtesgadener Land und in der Zugspitz Region möglich

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Urlaubsangebot im Berchtesgadener Land nahezu unverändert: Nach den Unwettern und daraus resultierendem Hochwasser im Berchtesgadener Land am vergangenen Wochenende sind die Unterkünfte für Feriengäste nun wieder beziehbar. Alle Hotels – auch in Schönau – sind betriebsbereit und freuen sich auf Gäste. In der gesamten Region ist alles erreichbar; nur noch wenige Straßen sind gesperrt und es bestehen überall Umleitungen. Alle Ausflugsziele sind geöffnet, die Königssee Schifffahrt und die Jennerbahn sind in Betrieb.  Ein Großteil der Wanderwege und Steige ist intakt. Tourengeher können den jeweiligen Wegezustand vorab über die Tourist Information oder die Alpine Auskunft abfragen. Der Katastrophenfall wurde bereits in der Nacht zum 20. Juli aufgehoben.

„Trotz des Hochwassers am vergangenen Wochenende steht einem entspannten Urlaubserlebnis im Berchtesgadener Land und Umgebung nichts im Wege. Die Hotels haben geöffnet und freuen sich nach der langen pandemiebedingten Schließungsphase umso mehr auf Gäste. Auch Ausflüge und Bergtouren können in all ihrer Vielfalt genossen werden. Lediglich einige wenige Wanderwege sind derzeit nicht zugänglich“, so Teresa Hallinger, Leiterin des Destinationsmanagements Bergerlebnis Berchtesgaden. Auch die Zugspitz Region wurde von heftigen Schäden weitgehend verschont und freut sich auf Reisende und Besucher. Nur vereinzelt sind Wander- und Fahrradwege wegen des Unwetters gesperrt und Berghütten geschlossen. Die Partnachklamm ist aus Sicherheitsgründen bis Montag, den 26. Juli, geschlossen.  Gäste können sich auf der Website der Partnachklamm www.partnachklamm.de über die Öffnungszeiten informieren. „Der Tourismus Oberbayern München dankt allen Einsatzkräften und Helfern und wünscht den Regionen viel Kraft“, so Oswald Pehel, Geschäftsführer Tourismus Oberbayern München e.V.

Bericht: Tourismusverband Oberbayern-München

Archiv-Foto: Nationalpark Berchtesgaden

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!