Brauchtum

Trachtenjahrtag der Brudervereine Siegsdorf und Heutau

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

„Schön Nass ist auch Schön“ begrüßte Bruder Joachim aus dem Kloster Maria Eck augenzwinkernd die Mitglieder der Trachtenvereine Heutau und Siegsdorf nach einem kurzen aber nassen Kirchenzug, den die Musikkapelle Vogling-Siegsdorf und die beiden Vereinsfahnen angeführt hatten. Knapp 150 Frauen und Männer, Dirndl und Buam der Trachtenvereine Heutau und Siegsdorf, hatten sich sich trotz Kälte und Dauerregen zum Jahrtags-Gottesdienst vor dem Freialtar im Siegsdorfer Kurpark eingefunden. Die „Heutauer“ als Ausrichter des heurigen Jahrtages hatten sich viel Mühe gegeben den Pavillon festlich zu schmücken und der Witterung entsprechend für die feierliche Messe, die von der Musikkapelle (bestens geschützt unter einem Zelt) mit der Schubert-Messe umrahmt wurde, vorzubereiten. Bruder Joachim stellte die Messe und den Jahrtag unter das Thema „Verbundenheit“. „Eure Tracht verbindet Euch alle in eurem Tun und Leben, aber auch mit allen die vor Euch waren und mit allen die noch nach Euch ihr Leben in den Dienst von Glauben und Heimattreue stellen“, lobte der Priester die Trachtlerinnen und Trachtler. Lesung und Fürbitten wurden von Mitgliedern des GTEV Heutau vorgetragen. Gemeinsam marschierte man dann wieder zurück zum Kriegerdenkmal am Kirchplatz, wo der Vorstand des GTEV Heutau Christian Landler an die vielen Generationen von Trachtlerinnen und Trachtlern erinnerte, die den Weg zur heutigen Blüte der beiden Brudervereine auch in schwierigen Zeiten geebnet hatten. „Fast ist unser Vereinsleben „Dank Corona“ wieder so heruntergefahren wie in den Zeiten des großen Krieges“, bedauerte Landler und hoffte gleichzeitig auf das nötige Durchhaltevermögen der Mitglieder bis zu einer hoffentlich baldigen „Normalität“ im Leben und Jahresablauf der Trachtenvereine. Mit einer gemeinsamen Einkehr im Siegsdorfer Festsaal konnte der verregnete Sonntagvormittag dann trocken und wohl geborgen ausklingen.

Die Bilder zeigen Eindrücke vom Jahrtag der Trachtler

Jahrtag2020-Altar – Der festlich hergerichtete Pavillon diente als wetterfester Altar für den Gottesdienst

Jahrtag2020-Totengedenken – Die beiden Vorstandschaften und die Fahnen beim Totengedenken vor dem Kriegerdenkmal an der Siegsdorfer Pfarrkirche

Jahrtag2020-Fürbitten – Vortänzerin Annemarie Anfang und Vorplattler Andreas Mader vom GTEV Heutau beim Vortragen der Fürbitten

Bericht und Bilder: Franz Krammer

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!