Allgemein

Tirol: Wander Weltmeisterschaft in der Wildschönau

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Von 27. bis 29. September findet die größte Wanderveranstaltung Europas in der Wildschönau statt. Sie ist die größter ihrer Art, wird vom Österreichischen Volkssportverband organisiert und macht erstmals Halt im Hochtal.

Zur Wander-WM werden rund 1200 Teilnehmer aus mehr als 20 Nationen erwartet. An jedem der drei Wandertage stehen bis zu vier verschiedene Strecken zwischen fünf und 42 Kilometern zur Wahl. Zum Wander-Weltmeister wird derjenige gekürt, der die meisten Kilometer zurücklegt – also der, der an jedem Tag bis zu vier Wanderungen absolviert. Der Sieger aus dem vergangenen Jahr schaffte übrigens 204 Kilometer in drei Tagen. Anmelden können sich alle Alterklassen (Kinder in Begleitung von Erwachsenen), egal ob als Einzelstarter oder als Gruppe. Weitere Infos gibt es unter www.wildschoenau.com/wander-wm.

Alles kann, nichts muss. So lautet die Devise für diese Weltmeisterschaft. Denn man kann alle angebotenen Routen gehen, muss aber nicht. Darüber entscheiden Kondition, Ehrgeiz und vielleicht auch ein bisschen der innere Schweinehund. Schließlich sind fünf, zehn und 21 Kilometer am ersten Tag mehr als ein Warmlaufen – sofern man alle Strecken macht. „Reizvoll ist es natürlich. Schließlich entdeckt man dabei die schönsten Flecken unserer Region“, sagt Tourismusdirektor Thomas Lerch. Die Teilnehmer erkunden den Wildschönauer Zauberwinkel oberhalb von Oberau, begeben sich auf die Spuren des Rübenschnapses Krautinger und wandern über den Franziskusweg bis hoch auf das Markbachjoch (1500 m). Das Highlight aber ist der Marathon am Samstag. Die Strecke führt von Oberau über die Feldalm bis zur Schönangeralm und wieder zurück nach Oberau. „Wer das schafft, hört sein Kilometer-Konto richtig laut klingeln“, sagt Thomas Lerch, der sich schon freut, den Siegern im Zielgelände die Hände schütteln zu können.

„Toll, dass die Wildschönau den Zuschlag als Austragungsort der Wander-WM 2018 erhalten hat. Das ist ein weiterer Schritt, um die Wildschönau als starke Wanderregion zu präsentieren und zu etablieren“, sagt Thomas Lerch. „Egal ob knackig, gemütlich, genussvoll oder wildromantisch, bei uns findet jeder die perfekte Tour.“ Der interaktive Tourenplaner hilft bei der Auswahl. Wer lieber in der Gruppe und an der Seite routinierter Guides läuft, findet im Wanderprogramm der Wildschönau täglich neue Abenteuer. Die geführten Touren sind mit der WildschönauCard übrigens kostenlos. Eine Übernachtung in einer Frühstückspension gibt es ab 28 Euro pro Person.

Text: Presse Tirol – Foto: Wildschönau Tourismus

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.