Corona-Krise

Priener Initiative für „Eine Welt“ ruft auf

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Priener Verein setzt sich -gerade jetzt in Corona-Krisen-Zeiten-  für fairen, partnerschaftlichen Handel mit Agrarprodukten aus Entwicklungländern ein.

Die Corona-Krise hat verheerende Auswirkungen auf die Landarbeiterinnen in sogenannten Entwicklungsländern: Die Erzeuger von landwirtschaftlichen Gütern wie z.b. Kaffee, Kakao, Tee und Reis sind nach Einkommensrückgang und Jobverlust zusätzlich mit schwachen Gesundheitssystemen und mit Hunger konfrontiert, weil staatliche Sicherungsnetze fehlen. Daher ist es hierzulande gerade jetzt wichtig bewusst einzukaufen und darauf zu schauen Waren aus fairem Handel zu wählen. Der FAIR Weltladen Prien in der Geigelsteinstraße führt ausschließlich fair gehandelte Produkte aus benachteiligen Ländern des globalden Südens und das Geschäft ist seit Juni wieder zu den angestammten Öffnungszeiten geöffnet, d.h. Mo. bis Fr. durchgehend von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr und Samstags von 10.00 Uhr bis 14.00 Uhr !

Die „Priener Initiative für Eine Welt, e.V.“ wurde 1992 mit dem Ziel gegründet, auf dem Agrarsektor partnerschaftliche, faire Handelsbedingungen zwischen Industrieländern und sogenannten „Entwicklungsländern“, und damit Frieden und Völkerverständigung zu fördern.

Ihrerseits gründete die Initiative 1993 den „Eine-Welt-Laden Prien“, denn beim konventionellen Handel mit Agrargütern wurden und werden die Erzeuger der Handels- und Konsumgüter, nämlich Millionen von LandarbeiterInnen unzureichend entlohnt.

Gerechter, fairer Handel überdies aus Ökolandbau verbessert die Lebensbedingungen von Menschen in den benachteiligten Ländern auf der südlichen Erdhälfte nachhaltig! Eine existenziell nötige faire Entlohnung für die Bauern können wir Konsumenten daher nur alle gemeinsam erreichen.

Für diese doppelte Form von Nachhaltigkeit  – nämlich ökologische und soziale Nachhaltigkeit  -begeistert die Priener Initiative alle Beteiligten bei ihren Tätigkeiten und Veranstaltungen von Beginn an.

Bekanntmachen des Fairen Handels:

Die Bandbreite der Unternehmungen seit Vereinsgründung ist riesig. Das jährliche Faire Frühstück am „Europäischen Weltladentag“ im Mai gehörte dazu sowie zahllose weitere Verkostungs- und Infoaktionen innerhalb und außerhalb des Weltladens. Dabei macht der Verein die Wechselwirkungen zwischen globalen und lokalen Handlungen sichtbar. Zum Beispiel übernahm die Initiative die Organisation von Multivisionsschauen wie der „Weltreise“  und „Die Anden“ über internationale Fair-Trade-Projekte. Außerdem organisierte sie zahllose musikalische Live-Auftritte für die Fairen Wochen im Herbst.

Der Verein organisierte 2019 Workshops in Prien zu den Themen „Internationale Bekleidungsindustrie und Faire Mode“, „Klimagerechtigkeit“, über die „Die Rolle der Frau in Indien“ und über das vom Verein unterstützte Sozialprojekt „Wipalla“ für Jugendliche in Bolivien. Auch als Ideengeber für die Faire Bioschokolade „Priener Fairsuchung“ 2019 fungierte die Initiative und half bei deren Einführung mit.

Förderung sozialer Projekte

Der Verein sorgt schon seit Jahrzehnten dafür, dass im Chiemgau beheimatete Projektleiter ihre sozialen Projekte in Südamerika, Afrika und Asien in Vorträgen und Präsentationen vorstellen können. Vollkommene Vertrauenswürdigkeit ist für den Verein dabei die wesentliche Voraussetzung für eine Förderung! Gefördert werden zumeist Projekte für Kinder und Jugendliche als auch solche für Frauen.

Globales Lernen

Um insbesondere Kinder und Jugendliche mit dem Thema vertraut zu machen betreibt die EINE-WELT- Initiative als außerschulischer Partner seit dem Jahr 2000 Globales Lernen und ist seit 2012 eine von 30 bayerischen „Eine Welt Stationen.“, d.h. Anlaufstelle für Globales Lernen. Die Aktivitäten in diesem Bereich sind vielseitig: Im Fair Weltladen Prien finden seit vielen Jahren Weltladenerkundungen und das Schokoprojekt statt, wo die Jugendlichen Einblick in den Fairen Handel erhalten.

Der Verein beteiligte sich sowohl am „Fair Play Cup“ (Faires Fußballturnier) in Bad Endorf für Fairtrade-Schulen im Landkreis Rosenheim als auch mehrmals an der „Nacht der Firmlinge“ und am Priener Ferienprogramm. Zu den jüngsten Aktivitäten gehört die Aktion „Faire Bälle für Priener Schulen“ in Zusammenarbeit mit der gemeindlichen Fair-Trade-Steuerungsgruppe heuer im Vorfrühling! Im Zusammenhang mit dem globalen Lernen werden unter anderem auch praktische, kompakte Unterrichtsmaterialien verliehen: „So essen sie“, „Handykiste“, „Orangensaftkiste“, „Klimabag“, „Schokobag“, und „Biodiversitybag“, um nur einige zu nennen. Auch Ideenreichtum ist gefragt: So nähte eine Chiemgauer Handarbeitslehrerin aus fair gehandelten Geschirrtüchern mit über 250 Schüler/innen während der vergangenen Jahre im Unterricht pfiffige Schürzen! Darüber hinaus organisierte der Verein letztes Jahr eine Lehrerfortbildung für Grundschullehrer und ein überregionales Austauschtreffen zum Thema „Globales Lernen“.

Kooperationen:

Bei seiner Tätigkeit legt der Verein Wert auf Zusammenarbeit mit allen sozialen, kirchlichen, öffentlichen und privaten Organisationen, die ähnliche Ziele verfolgen und beteiligt sich an der gemeindlichen „Fair Trade Steuerungsgruppe“.

Aufgrund der langjährigen kontinuierlichen Bekanntmachung des Fairen Handels in der Region durch die Priener Eine Welt – Initiative konnte die Gemeinde Prien 2018 alle Voraussetzungen einer Fair-Trade-Gemeinde erfüllen und wurde daraufhin im Herbst 2018 als Fairtrade-Gemeinde ausgezeichnet

(<Grosser Festakt  im Chiemseesaal mit Modenschau, Fairer Verköstigung, 2,5 m langem fairen Riesenbrot, Musikgruppen und  Infoständen)

Bericht und Fotos: Eine-Welt-Laden Prien

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!