Corona-Krise

  Freizeitmusikanten mit Frühlingsgefühlen unterwegs

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

„Nur der Not keinen Schwung lassen und trotzdem Abstand halten“ – diesen Grundsatz pflegen die beiden Volksmusikanten vom Duo „Boarischer Musischwung“. Ernstl und Hans aus Rosenheim und Großkarolinenfeld unternehmen immer wieder Ausflüge zu besonders beschaulichen Plätzen Jüngst holten sie auf der Sitzbank bei der Samerberger Aussichtskapelle ihre Löffel und ihre Ziach hervor, um sich selbst und Leuten, die des Weges waren eine Freude zu bereiten.

Unsere Aufnahmen zeigen links: Löffelschlager Ernstl Aschaenwald und Ziachspieler Hans Huber beim Genuss warmer Sonnenstrahlen bei ihrer Freizeit-Musik

Foto: Rainer Nitzsche

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

1 Kommentar

  • Wir machen das an der Ostsee genauso, allerdings genügt uns dieser Teil der Öffentlichkeitsarbeit. Der Unterschied liegt im Wesentlichen darin, dass wir einfach nur erscheinen. Mal abgesehen davon, dass sich kein Schreiberling wagen würde, über uns zu berichten. Wir machen das auch nur zum Spass. Könnt Euch ja etwas “Am Abend mancher Tage” gönnen…

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!