Freizeit

Ferienprogramm im Nationalpark Berchtesgaden – Anmeldungen ab sofort möglich

Veröffentlicht von Günther Freund

Unter dem Motto „Bunte Vielfalt“ präsentiert der Nationalpark Berchtesgaden sein diesjähriges Sommerferienprogramm für Kinder, Jugendliche und Familien. Acht abwechslungsreiche Sonderveranstaltungen finanziert die Dr.-Heinz-und-Maria-Loewe-Stiftung. Das Programm beginnt am Mittwoch, den 4. August, mit der Veranstaltung „Wildnis erleben“ im Klausbachtal.

„Ich bin sehr froh, dass wir nach der Corona-bedingten Pause im letzten Jahr jetzt wieder den Flyer mit unserem beliebten Ferienprogramm in der Hand halten. Kinder und Familien hatten in den vergangenen Monaten keine leichte Zeit. Deshalb war es uns ein großes Anliegen, gerade dieser Zielgruppe für die kommende Ferienzeit ein umfangreiches Angebot zu machen,“ so Andrea Heiß, Leiterin der Umweltbildung.

Bei den Sonderprogrammen für Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 13 Jahren haben junge Naturfreunde die Gelegenheit, die Natur mit allen Sinnen zu erleben und zu erforschen. Sie beschäftigen sich mit der Frage, was Wildnis ist und üben sich dabei im „Philosophieren“. Sie sind eingeladen, Traumfänger zu basteln oder mit Gräsern zu weben und sie begleiten Forscherinnen und Forscher bei der Beobachtung der jungen Bartgeier sowie bei der Klimaforschung auf den Untersuchungsflächen auf der Halsalm.

Familien dürfen sich auf drei besondere Angebote freuen: Michael Heuberger zeigt Eltern und Kindern ab acht Jahren die Kunst des Grünholz-Schnitzens, Gitti Berreiter und Kathi Keilhofer nehmen groß und klein mit zu einer Wanderung auf die Kammerlingalm und Steffi Schönlinner entführt zu einem Märchenspaziergang im Klausbachgarten.

Außerdem wird im Bildungszentrum im Haus der Berge für Kinder zwischen sechs und zehn Jahren jeden Freitag vom 6. August bis zum 10. September 2021 von 9:30 bis 12:30 Uhr „Forschen und Werken“ angeboten. Es geht ins Reich der Insekten, um das Thema Boden und Töpfern sowie rund um das Thema Wetter und Klima. Forschen, Spielen und Kreativsein ist hier das Motto.

Alle Programme sind kostenfrei. Für alle Veranstaltungen ist eine schriftliche Anmeldung über die Website unter www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de erforderlich.

 

Pressemitteilung Nationalparkverwaltung Berchtesgaden

Über den Autor

Günther Freund

1944 in Bad Reichenhall geboren, Abitur in Bad Reichenhall, nach dem Studium der Geodäsie in München 3 Jahre Referendarzeit in der Vermessungs- und Flurbereinigungsverwaltung mit Staatsexamen, 12 Jahre Amtsleiterstellverteter am Vermessungsamt Freyung, 3 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Zwiesel und 23 Jahre Amtsleiter am Vermessungsamt Freyung (nach Verwaltungsreform mit Vermessungsamt Zwiesel als Aussenstelle). Seit 2009 im Ruhestand, seitdem in Prien am Chiemsee wohnhaft.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!