Leitartikel

Chiemgau-Böllerer mit Abstand ins Neue Jahr

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

So wie Schussmeister Christoph Klinger von den Böllerschützen Babensham-St. Leonhard im Altlandkreis Wasserburg haben es an Silvester rund 80 Böller-Schützen aus dem Gau Wasserburg-Haag und Gau Chiemgau-Prien krachen lassen. Nach enger Abstimmung zwischen den beiden Schützengauen sowie dem Landratsamt Rosenheim traf man die Einigung, dass zwar zeitgleich, aber nicht in Mannschafts-Formation sondern jeder an seinem Wohnort das Alte Jahr verabschiedet und das Neue Jahr begrüßt. Damit gingen die Böllerschützen sozusagen coronagerecht ins “Homeoffice”.

Fotos: Christoph Klinger – Schussmeister der Böllerschützen in Babensham-St. Leonhard

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!