Kultur

Bild des Hoffens mit Kloster Seeon

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Vor 12 Jahren hat die Plastik “Bild des Hoffens” ihren angestammten Platz in Pavolding verlassen. Seitdem empfängt sie die Besucher an der Zufahrt zum Kloster Seeon. Erschaffen wurden sie von dem bekannten Bildhauer Heinrich Kirchner im Jahr 1974. Kirchner war Professor an der Kunstakademie München. Mitte der 1970er Jahre erwarb er in Pavolding einen ehemaligen Fischerhof. Dort lebte er bis zum seinem Tod im Jahr 1984. Kirchner war dem Christentum eng verbunden, was sich auch in seinen expressiv abstraken Menschen- und Tierplastiken aus Bronze widerspiegelt.

Text: Karin Wunsam / Foto: Hendrik Heuser

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar zu Heinrich Rehberg X

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!