Wirtschaft

Barrierefreiheit im Tourismus

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Durch das beherzte Engagement von Politik und Gastgebern wurden in den vergangenen Jahren immer mehr Barrieren abgebaut und die notwendigen Informationen für die Reiseplanung mit Behinderung aufbereitet. Die Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. (DZT) unterstützt durch Gremienarbeit schon seit vielen Jahren die Produktentwicklung in diesem Segment und bewirbt Deutschland international als Destination mit vorbildlichen und vielfältigen barrierefreien Angeboten.

Jährlich organisiert die DZT im Rahmen der ITB den „Tag des barrierefreien Tourismus“.  www.germany.travel

In der Region engagiert sich Chiemsee-Alpenland Tourismus bereits seit 2012 für den barrierefreien Urlaub. Die barrierefreien, teilweise nach dem Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ zertifizierten Angebote, werden in der Broschüre „Urlaub für Alle“ vorgestellt. Ob hoch hinaus mit der Wendelsteinzahnradbahn, mit dem Schiff über den Chiemsee schippern oder auf einem der Themenwege, wie dem Moorfrosch ohne Stolperstein in Aschau i.Ch. die Natur entdecken, die Vielfalt ist groß. Im Flyer „Willkommen“ in Leichter Sprache stehen den Gästen leicht verständliche Informationen zur Verfügung.

Ein Überblick zu barrierefreien Unterkünften, Gastronomiebetrieben, Ausflugszielen und Erlebnisangeboten im Chiemsee-Alpenland ist auf der Internetseite www.chiemsee-alpenland.de/barrierefreier-urlaub zu finden. Dort können auch die genannten und viele weitere Broschüren zum Urlaub in der Region bestellt werden.

Bericht und Foto: Deutsche Zentrale für Tourismus / Landratsamt Rosenheim / Tourismusverband Chiemsee-Alpenland

 

 

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten