Brauchtum

97. Gaufest des Bayerischen Inngau-Verbandes in Neubeuern

Der älteste Verein im Bayerischen Inngau Trachtenverband feiert seinen 125zigsten Geburtstag. Eine Lange Zeit für einen Trachtenverein. Viel ist in 125 Jahren passiert. Josef Vogel, Schullehrer, gründete in  Bayrischzell 1883 den ersten Trachtenverein – um „dem Zeitgeist Schranken zu setzten“. König Ludwig II.  erließ einen Aufruf 1886, an die Bezirksämter, doch in den Gebirgsgemeinden die Gründung von Gebirgstrachten-Erhaltungsvereinen anzustreben.

Mit Gott. Dies ist der erste Eintrag im Protokollbuch des Trachtenvereins „Edelweiß“ Neubeuern. Gegründet wurde der Verein am 2. Februar 1892 von 28 Männern und Burschen aus den Gemeinden Neu- und Altenbeuern. Durch Unstimmigkeiten in der Vorstandschaft kam es 1903 zum Bruch. Zwölf Personen traten aus  und gründeten den späteren Patenverein „ Immergrün“ Altenbeuern.

Zum Bayerischen Inngau-Trachtenverein trat man 1907 bei, der im Moment 13130 Mitglieder in 39 Vereinen zählt. 1911 feierte man bereits das Gaufest in Neubeuern. 1912 wurde vermerkt, dass man ein Volksstück, zum Besten brachte. Die Tradition des Theaterspiels hat sich bis in die heutige Zeit gehalten. Gestiftet vom Kgl. Hofrevisor Prof. Thor, wurde 1913 die erste Standarte des Vereins geweiht, die leider nach 19 Jahren einem Brand zum Opfer fiel. Nach dem Krieg traf man sich zu ersten Versammlung im Februar 1946. Leider hatte man auch sieben gefallene Mitglieder zu beklagen.

Die Zeit und ihre Umstände beeinflussen auch die Tracht. Als man in den fünfziger Jahren neuen Laiblstoff brauchte, begab sich ein Abordnung nach Miesbach, um diesen zu besorgen. Leider war in dieser Zeit manches schwer zu bekommen, auch grüner Stoff. So nahm man den blauen, der vorrätig war. Seitdem tragen unsere Buam und Männer blaue Samtlaibl zur Festtracht. Auch fällt unter diese Zeit, das man gleiche Schürzen bei den Frauen einführte, unter Vorstand Strein, ebenso  gleiche Tücher. Zuvor hatte man an, was jeder so im Schrank hatte.

Eine neue Vereinsfahne, wurde 1982 angeschafft und geweiht. Das Beurer Gwand wurde 1981 gegründet und dem Verein angeschlossen. Seit 1990 trägt der Verein den Zusatz e.V. Ein Gedenkkreuz, wurde 1992, zwischen Altenmarkt und Neuwöhr errichtete. Dieses wurde von Vereinsmitgliedern erstellt und am 2. Februar, Gründungstag des Vereins feierlich geweiht. Dies alles fällt unter die Ära Sepp Engelberger, der damals 1. Vorstand war.

Zwischen 2000 und 2010, fallen die Einweihungen des Trachtenvereins im Haus der Vereine und des Inventarstadls in Neuwöhr. Federführend für die neuen Heimaten des Vereins, war damaliger 1. Vorstand Erich Rasinger. Unsere Aktivengruppe fuhr 2009, zusammen mit der Gruppe des Patenvereins Altenbeuern, zur Steubenparade nach New York.

2010 richtet der VTEV „Edelweiß“ Neubeuern zum wiederholten mal das Treffen der Historischen Trachten von Altbayern aus.

Viele Feste und Termine hat der Verein ausgerichtet und auch teilgenommen. Wie z.B. der Jahrtag im Mai, Besuche bei anderen Vereinen, Heimatabenden, Trachtenmarkt usw.

Heuer am Lichtmesstag, 02. Februar, wurde der Gründungstag mit einem Festabend gefeiert und um 19 Uhr mit einer Bläsermesse in der Kirche in Neubeuern eröffnet. Im Anschluss feierte man beim Dorfwirt Vornberger. Die Aktivengruppe , sowie  Ehrungen für langjährige Mitglieder und Aktive Jugend rundeten den Abend ab. Auch wurden drei Mitglieder mit dem Gauehrenzeichen und vier Frauen und Männer mit der Ehrenmitgliedschaft des Vereins ausgezeichnet. Bevor dann im Juli die Festwoche beginnt.

Bei allen Veranstaltungen des Vereins wird eine Verlosung statt finden,  bei der es jeweils drei Preise zu gewinnen gibt.  Am Festausklang wird unter allen verkauften Losen eine Reise zu gewinnen sein.

Festprogramm:

Do 06.Juli Eröffnung mit Bieranstich

Fr. 07.Juli Gauheimatabend

So 09. Juli 97. Gaufest des bayerischen Inngau-Trachtenverbandes

Mo 10. Juli Kesselfleischessen

Mi 12. Juli Seniorennachmittag

Mi 12. Juli Doctor Döblinger’s geschmackvolles Kasperltheater

Mi 12. Juli Neubeurer-Musik-Wettstreit

Do 13. Juli Politischer Abend (CSU-Ortsverband)

Fr. 14. Juli Große Brasilnacht (Altenbeurer Burschenverein)

Sa 15. Juli Bier- und Weinfest

So 16. Juli Gaudirndldrahn & Gruppenpreisplattln

So 16.. Juli Deutsche Meisterschaft im Preismähen

So 16. Juli Festausklang

Weitere Infos unter: www.gaufest-neubeuern.de

Bericht: Sabine Artmann – Foto: Festverein Neubeuern von Christian Schweiger

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist und Leiter der Gäste-Information Samerberg bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

© Copyright Samerberger Nachrichten. Wer gegen Urheberrecht verstößt, macht sich strafbar.