Kultur

15. Jahreskalender des Priener Malers Dr. Eckart Steinberger

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Auch heuer gibt es wieder einen Jahreskalender für das Folgejahr 2019 des Priener Malers Eckart Steinberger – zum inzwischen 15. Mal. Der von 1983 bis 2010 in Prien als Arzt tätige Maler hat seit 1996 eine künstlerische Ausbildung durchlaufen, unter anderem bei der Akademie von Faber-Castell in Nürnberg, seit 2000 mehrmals jährlich in der Sommerakademie in Hohenaschau sowie fünf Jahre lang bei Michael Feuchtmeier in Rimsting. Im Jahr 2005 begann Dr. Eckart Steinberger das Studium der Ölmalerei bei Mike Keilbach in München. Es folgten weitere Weiterbildungen, ab 2014 eine Fortbildung in Pastell-Malerei bei Franz Josef Feistl an der Akademie für Bildende Kunst in Kolbermoor sowie zahlreiche Malreisen, die Steinberger unter anderem nach Andalusien, Griechenland, Italien, Mallorca, New York, Teneriffa und natürlich in den gesamten deutschsprachigen Alpenraum führten. Die Folge des reichen Schaffens und Malens waren die Beschickung von Einzel- und Gruppenausstellungen, unter anderem in Berlin, Dachau, in der Lausitz, in Karlsruhe, München und in der Heimatgemeinde Prien. Dort kam von den Besuchern und Betrachtern der Wunsch und die Anregung, die Werke in einem Jahreskalender festzuhalten. Mit der Druckerei Rieder fand Steinberger dann ab 2004 einen Partner, so dass seit dieser Zeit ein Jahreskalender mit immer wieder frischen und neuen Motiven hergestellt wird. Der Kalender 2019 im Format 297 x 210 mm ist ab sofort zum Preis von 12 Euro bei der Firma Rieder, Hallwanger Straße 2 in Prien, Telefon 08051-1511 erhältlich.

Besonders engagiert ist Dr. Steinberger in der Landeshauptstadt, ein besonderes Erlebnis war im Jahr 2008 bei der 850-Jahr-Feier (München ist genau so alt wie Prien) das Live-Malen auf Einladung der Stadt München, weitere Teilnahmen waren beim Kulturfestival 2015 in München-Pasing, bei der 1.200-Jahr-Feier im vorigen Jahr in München-Menzing und heuer als Mitglied der Artvision München die Teilnahme an einer Gemeinschaftsausstellung mit der Gruppe „Die Malsinnigen“ in der Stadtbibliothek München-Neuhausen.

Repros: Hötzelsperger

  1. Eckart Steinberger beim Live-Malen und im Atelier
  2. Kalenderblätter vom Jahreskalender 2019 – erhältlich ab sofort bei Fa. Rieder, Telefon 08051-1511.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.