Kultur

Priener Bauerntheater spielt ‚Ohne Oma is nix los‘

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Das Priener Bauerntheater hat sich für die heurigen Weihnachtsaufführungen das Lustspiel in 3 Akten von Marianne Santl mit dem Titel „Ohne Oma is nix los“ ausgesucht. Das Stück hat folgenden Inhalt: Hans und Rita Sonnleitner betreiben eine kleine Fremdenpension. Im Haushalt lebt auch noch Ritas Mutter, Oma Wally sowie die Tochter Steffi. Oma Wally hört sehr schlecht, weigert sich aber hartnäckig ihr Hörgerät zu tragen. Die Neuigkeiten, die sie während ihrer Gespräche aufschnappt sind somit von zweifelhafter Qualität, was ihre Freundin Burgl aber nicht hindert diese brühwarm im Dorf zu verbreiten. Dadurch ergeben sich regelmäßig Komplikationen, die Hans und Rita an den Rand der Verzweiflung bringen. Als wäre das nicht genug, bringt der Umbau der Pension die Familie auch noch in finanzielle Schwierigkeiten. In seiner Not steigt Hans auf ein vermeintlich gutes Angebot des örtlichen Bauunternehmers ein. Doch dieser hat die Rechnung ohne Oma Wally gemacht. Mit viel List regelt sie die Angelegenheiten und verhilft nebenbei auch noch ihrer Enkeltochter zum Liebesglück. Wie diese Geschichte ausgeht und welche Rolle der Bundespräsident dabei spielt, erfährt das Publikum beim Besuch dieses kurzweiligen Lustspiels.

Die Aufführungen finden an folgenden Tagen statt:

Montag, 26.12.2017 Premiere

Freitag, 29.12.2017

Samstag, 30.12.2017

Mittwoch, 3.1.2018 jeweils um 20 Uhr Chiemsee-Saal, Haus des Gastes, Prien. Eintritt: 8,-€

Samstag, 6.1.2018 16 Uhr Nachmittagsvorstellung für Senioren und Familien. Eintritt 6,- €

Der Kartenverkauf hat begonnen  im Ticketbüro, Haus des Gastes Prien (Alte Rathausstraße 11) Tel.: 08051 965 660, weitere Karten gibt es an der Kasse 1 Stunde vor Beginn.

Foto: Hötzelsperger – Priener Bauerntheater im Vorjahr

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

© Copyright Samerberger Nachrichten.