Wirtschaft

Photovoltaik-Kleinstanlagen: Online-Vortrags-Einladung

Anton Hötzelsperger
Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Die TH Rosenheim informiert: Einstieg in steckerfertige Erzeugungsanlagen – Online-Vortrag am Montag 9.11.2020, 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Thema sind die immer beliebteren Kleinstsolaranlagen, sogenannte steckerfertige Erzeugungsanlagen. Sie können in Deutschland bis zu einer Bagatellgrenze von 600 W ohne komplexe Anmeldung selbst installiert werden. Verbraucherinnen und Verbraucher können so ihren eigenen Strom erzeugen und selbst nutzen – ob in der Mietwohnung oder im Eigenheim.

Der Online-Vortrag gibt einen sonnigen Einstieg in das Thema und wartet auf mit Tipps für die eigene Anlage. Neben den technischen Grundlagen geht es auch um den rechtlichen Rahmen und die Kosten. Zwei Beispiele werden präsentiert. Ergänzend werden auch Informationen zu elektrischen Energiespeichern und deren Wirtschaftlichkeit angeboten.

Es wirken mit: Daniel F. Eisel (Energieberater bei der Verbraucherzentrale Bayern), Tabea Falter (C.A.R.M.E.N.) und Sigrid Goldbrunner (Verbraucherzentrale Bayern). Der Online-Vortrag gehört zur Reihe „Rosenheimer Klimafrühling im Herbst 2020“. Weitere Termine folgen bis 19. November. Die Teilnahme ist kostenfrei, eine vorherige Anmeldung für die einzelnen Termine über die Veranstaltungshomepage https://ezro.de/klimafruehling/ jedoch erforderlich. Dort gibt es auch weitere Informationen und das Programmheft zum Download.

Foto: Robert Freund, Stadt Rosenheim – Das Tiny House auf dem Salzstadel vor der Rosenheimer Stadtbibliothek. An den Tagen vor den Online-Vorträgen sind hier Informationen zum jeweiligen Thema sowie zum Energiesparen allgemein zu finden.

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!