Freizeit

Europa-Park feiert Skandinavischen Themenbereich

Deutschlands größter Freizeitpark feierte heute Vormittag in Anwesenheit von rund 200 internationalen Journalisten und Ehrengästen offiziell die Wiedereröffnung des Skandinavischen Themenbereichs.

Für die Inhaberfamilie Mack sowie tausende treue Fans des Europa-Park ist die Rückkehr des idyllischen Dorfes mit seinen bunten Holzhäuschen mit großen Emotionen verbunden. Bereits seit 1992 begeisterte die nordische Halbinsel nicht nur mit ihrer unverwechselbaren Architektur, sondern auch den liebevollen Attraktionen und ihrem authentischen Gastronomieangebot.

Im Mai letzten Jahres hatte ein Brand weite Teile des Themenbereichs zerstört. Roland Mack: „Skandinavien war und ist im Herzen des Europa-Park zu Hause und mit einzigartigen Erinnerungen verbunden. Es ist unser großer Wunsch gewesen, diesen unverwechselbaren Ort so schnell wie möglich wiederaufzubauen. Über 350.000 Stunden waren zeitweise mehr als 100 Bauarbeiter Tag und Nacht beschäftigt, das Unmögliche möglich zu machen. Trotz zahlreicher anderer Bauprojekte heute nach nur 13 Monaten Bauzeit dieses denkwürdige Ereignis feiern zu können, bedeutet uns viel.“

Bericht und Foto: Europapark

Über den Autor

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!