Land- & Forstwirtschaft

Erneut Auszeichnung für Molkerei BGL

Veröffentlicht von Anton Hötzelsperger

Bereits zum 2. Mal ist die Molkerei Berchtesgadener Land mit  dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet worden. Die Preisübergabe erfolgte  gestern (23. November)  im Rahmen eines hochrangigen Nachhaltigkeitskongresses mit Galaveranstaltung  in Düsseldorf. In der Kategorie Nahrung- und Genussmittel/Milch und Frischeprodukte erhielt die Molkereigenossenschaft aus dem Süden diese begehrte Auszeichnung.

Mit dieser erneuten Würdigung betont die Jury das langfristige Engagement der bayerischen Genossenschaftsmolkerei für eine nachhaltige und zukunftsorientierte Entwicklung. quent nachhaltiges Handeln und das Engagement für Fairness und Partnerschaft entlang  der Lieferkette sind die Basis für die Glaubwürdigkeit unserer Marke und das hohe Ver- , ist Geschäftsführer Bernhard Pointner überzeugt.  Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis wird in diesem Jahr bereits zum 16. Mal von der Stiftung  Deutscher Nachhaltigkeitspreis in Zusammenarbeit mit der DIHK, dem Bundesumweltministerium und anderen Partnern verliehen. Den renommierten Preis erhält die Molkerei für ihre wichtigsten Nachhaltigkeitsinitiativen: ihre Rolle als erste Bio-Molkerei Deutschlands vor 50 Jahren,  ihr Verzicht auf Glyphosat und Gentechnik, ihre nachhaltige Verpackungsstrategie und ihr Engagement im fairen Handel. Mit ihrem Denken in Generationen und ihrem Handeln im Einklang  mit Mensch, Tier und Natur trägt die Molkereigenossenschaft ihren Teil zum Klimaschutz bei.

Bereits 2019 würdigte die Jury das Engagement der bayerischen Genossenschaftsmolkerei für  eine nachhaltige und zukunftssichere Entwicklung:  Fairness entlang der Lieferkette: Berchtesgadener Land setzt konsequent auf faire Partnerschaften, regional und weltweit. 2010 als erste Molkerei mit dem “Naturland fair” Siegel ausgezeichnet wurden seither Kakao, Bananen, Mangos und Zucker im Bio-Sortiment auf Bio&FairQualität umgestellt. Im Krisenjahr 2022 stand eine faire Preispolitik gegenüber Verbraucher:innen im Fokus. Ziel war es der Stammkundschaft den Kauf der Markenprodukte auch in Zeiten  hoher Inflation zu ermöglichen.

Bio-Pionier: Die Genossenschaftsmolkerei Berchtesgadener Land begann bereits 1973 BioMilch zu sammeln. In einer Zeit, lange bevor Bio zum Mainstream wurde, in der es keine Hash30-Prozent-Bio-Anbau-Ziel der Politik. 600 von 1.800 Landwirt:innen wirtschaften heute anerkannt ökologisch. Grundprinzipien, die als typisch für Bio gelten,  sind zu 100 Prozent in der Genossenschaft verankert.  Verzicht auf Glyphosat und Gentechnik: Berchtesgadener Land hat sich 2017 als erste Molkereigenossenschaft gegen Glyphosat und für eine umweltfreundliche Landwirtschaft entschieden. Während in der EU erst im Oktober wieder über eine Verlängerung der Glyphosat-Anwendung über weitere 10 Jahre diskutiert wurde, hat Berchtesgadener Land den Verzicht auf Totalherbizide wie Glyphosat für alle 1.800 Landwirt:innen egal ob bio oder konventionell erneut  bestätigt. Bereits seit 2010 füttern alle Landwirt:innen garantiert ohne Gentechnik.
Nachhaltige Verpackung: Berchtesgadener Land bietet seit 1990 Milch, Schlagrahm und nun  auch Schokomilch in Mehrwegglasflaschen an. 2022 investierte das Unternehmen in eine der  weltweit modernsten und wassersparensten Glasabfüllanlage. Daneben bestehen alle Tetra  Pak®-Getränkekartons aus FSC-zertifiziertem Papier und einer Kunststoffbeschichtung aus Zuckerrohr. Auch bei Umverpackungen werden nachhaltigere Lösungen umgesetzt und so jährlich  437 Tonnen Papier eingespart.

Bericht und Bilder: Milchwerke Berchtesgadener Land

Redaktion

Anton Hötzelsperger

Als freier Journalist bin ich bereits seit vielen Jahren mit der täglichen Pressearbeit für die Region Chiemsee, Samerberg und Oberbayern befasst. Mit den Samerberger Nachrichten möchte ich eine Plattform bieten für Beiträge aus den Bereichen Brauchtum, Landwirtschaft, Tourismus und Kirche, die sonst vielleicht in den Medien keinen breiten Raum bekommen würden.

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Samerberger Nachrichten

Beiträge und Fotos sind urheberrechtlich geschützt!